Das " Lädchen " ist Dienstags von 14 - 18Uhr und Donnerstags von 9 - 13Uhr geöffnet. Und natürlich auch nach tel. Vereinbarung: 02651/76016. Wo?: D 56727 Mayen, Hinter Burg 17
Aktuelles: hier schreibe ich Euch kurzfristige Änderungen

Samstag, 18. Februar 2012

Also....

Verschiedene von Euch werden ja das Muster bereits erkannt haben.
Ja, es ist ein "Disappering Nine Patch", der aufwändig aussieht aber einfach zu machen ist.

Bei diesem hier hab ich 2 Charm-Packs von Moda aus der "Awesome" - Kollektion benutzt.   Ihr könnt Euch entweder für Charm-Packs, das sind je nach Anbieter ca. 40 Quadrate in einer Größe von 5" x 5" in  meist unterschiedlichen Stoffen einer Kollektion, oder den Stoff selbst aus 5" breiten Streifen zuschneiden. Ich hab jetzt einen fertigen Quilt, der aus 9 Blöcken besteht, sprich 9x9 Quadraten. Also 81 Stück. Und nur diese werden vorerst sortiert und aneinandergenäht. Alles weitere ist dann "Trickie".

Zwingend erforderlich sind 9 verschiedene Stoffe, sonst kommt das Muster nicht zur Geltung. Beides hat Vorteile. Beim Charm-Pack ist es die Vielfalt und das optimale Zusammenpassen der Stoffe. Wenn man die Stoffe selbst zusammenstellt, hat man wenn man sehr viele verschiedene haben möchte sehr viel Verschnitt, es sei denn, man verwendet Reste.
Viel Zeit kann, aber muss man nicht mit dem Vorsortieren verbringen. Je mehr unterschiedliche Stoffe, ich hatte ca. 35 verschiedene Stoffe, umso wichtiger das sortieren. Wenn die Stoffe nicht soooo unterschiedlich, oder besser gesagt kontrastreich sind wie meine hier, oder man nicht so perfektionistisch oder eben auf Überraschungen steht kann man auch einfach drauf los nähen.
Allerdings ist man dann später evtl, von dem Aussehen des fertigen Quilts enttäuscht.

Nach seeeehr langen überlegen kam ich zu der Entscheidung
in jedem Block das Mittelquadrat gleich zu machen. Ich brauchte also 4 Eckquadrate und 4 "Kreuzquadrate".

Wichtig  ist, wenn ihr ein System reinbringen wollt,
da sich  ja das Aussehen im Verlauf komplett ändert:
Wenn ihr von den 9 Quadraten ausgeht, die ihr jeweils zusammen sortiert:
 Die Eckquadrate bleiben erhalten, also sind das meine Lieblingsstoffe, oder die mit den großen, auffälligen Mustern.
 Im weiteren Verlauf der Arbeit wird das Mittelquadrat geviertelt, kommt also nur ganz klein raus. (Ich hab mich da für ein sehr auffälliges Teil entschieden, nicht das was ihr auf dem folgenden Foto seht!) 
Die "kreuzförmig angeordneten Teile" werden halbiert, "mutieren" also zum Rechteck.

Also suchen wir nun jeweils 9 Quadrate aus und nähen sie "in Reihe" zuerst jeweils 3 Quadrate aneinander und dann je 3 Reihen zu einem großen Quadrat, dem "Nine Patch".  Ich bügle die Zugaben immer entgegengesetzt, damit ich die Reihen sauberer aneinadersetzen kann und die Nähte gut passen. Weiter geht's dann im nächsten Post.    


Solltet Ihr bisher Fragen zu dem Muster haben könnt Ihr mich (Gaby) unter folgender neuer e-mail Adresse erreichen:


Viel Spaß
Gaby

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zeit ist kostbar - meine und auch Deine - und so danke ich Dir herzlich für Deinen Kommentar und daß Du Dir die Zeit für mich genommen hast.