Das " Lädchen " ist Dienstags von 14 - 18Uhr und Donnerstags von 9 - 13Uhr geöffnet. Und natürlich auch nach tel. Vereinbarung: 02651/76016. Wo?: D 56727 Mayen, Hinter Burg 17

Sonntag, 15. Januar 2017

Geschafft:-))))

Ich meine das ist viel zu dick aufgetragen, dieses GESCHAFFT, aber irgendwie konnte ich mich dazu nicht aufraffen, obwohl das ja wirklich nicht viel war.
Ich bin in der in der Flickr Gruppe der Curvy Bees und da ist diesen Monat Andrea die Bee Königin und sie wünscht sich Segelboote. 
Heute habe ich die dann, nachdem ich vor Tagen und Wochen, schon die Stoffe raus gesucht habe, genäht. Das erste Bötchen ist etwas mikrig geworden, dafür habe ich die nächsten etwas größer gemacht. Das ist ja alles ohne Anleitung und auch frei aus der Hand geschnitten, da darf man erst mal "üben":-)))))
Hier sind  die Boote für Andrea und ich habe sie direkt auf unseren Teich zum Fotoshooting geschickt.
Ist etwas schwierig gewesen mit dem Segeln, es ist ja Eis drauf:-))))) Ein Loch für die Fische gibt es, aber das ging ja auch nicht, da wären sie womöglich unter dem Eis verschwunden. Ich habe sie dann auf den Schnee gelegt und man sieht da waren schon noch andere Besucher gewesen. Etwa unser Findus und eine Amsel?????




Morgen packe ich die dann ein und schicke sie Andrea. Ich hoffe sie gefallen ihr.
Wünsche Euch eine schöne Woche
Eva

Freitag, 13. Januar 2017

Quiltmädels

Gestern hatten wir unser monatliches Treffen und wollten einen Turnbeutel nähen.
Haben wir auch, angefangen:-))))) Beim nächsten mal geht es dann weiter.
Ich hatte schon ein wenig vorbereitet, also die Stoffe, die ich ausgesucht habe, schon mal zusammen genäht, wie es sein soll. Gaby hatte auch schon so weit genäht, nur das habe total vergessen zu fotografieren. Überhaupt habe ich gestern so gut wie keine Bilder gemacht, nur von dem, was Lydia und Gaby mitgebracht haben zum bestaunen.
Also Gaby hat ein Portemonnaies gemacht, dass dann schon mal zu dem Turnbeutel passt, der wird aus dem gleichen Stoff


Lydia hat wieder, wie voriges Jahr auch, bei Farbenmix das Adventkalender Nähen mitgemacht und das gab dieses mal so einen Beutel





Sieht sehr schön aus, ist aber etwas für große Personen, er ist ziemlich groß:-)))))

Nun zu den Turnbeuteln. 
Wie erwähnt Gaby hat den gleichen Stoff wie das Portemonnaies. Lydia hatte sich etwas mitgebracht in rot mit Muster und rot mit Karo.
Helmi suchte sich bei mir diesen aus. Für einen Turnbeutel doch genau passend:-))))


Rita geht in eine ganz andere Richtung, viel verspielter. Der Hauptstoff ist der mit dem Mohn, abgesetzt mit dem dunklen und das Futter ist der helle Stoff.


Na und von mir ist dann dies. Der Hauptstoff ist der Batik und das Futter und oben der Durchzug ist der mit den Rauten.


 Mehr von den Turnbeuteln gibt es dann Anfang Februar zu sehen.
Bleibt aber trotz allem dran, dazwischen berichte ich Euch bestimmt von meinen Aktivitäten. Dieses Wochenende sind Segelbötchen dran:-)))))
Wünsche Euch ein schönes, verschneites Wochenende
Eva

Samstag, 7. Januar 2017

Ich habe mich mitreißen lassen:-)))))

Manchmal hat man ja wirklich nicht genug zu tun und genügend Aufgaben die so im Laufe eines Monats erledigt werden sollen und wenn man auf eine weitere angesprochen wird sagt man ziemlich schnell ja:-))))
So ging es mir diese Woche. Maren rief mich an und fragte mich, hast Du das gesehen? Ich hatte nicht, aber dann schon und fand es ganz gut und vor allem übersichtlich.
Es ist eine Facebookgruppe deren Name 6Köpfe-12Blöcke ist.
Einen Link dahin gibt es in der linken Spalte über diesen grünen Link

Dort ist auch die Beschreibung der Aktion und wie man mit machen kann. Im Augenblick gibt es schon 1057 Mitglieder.
Erst habe ich nicht lange überlegt und wollte alles aus schwarz/grauen Stoffen nähen. Den ersten Block habe ich auch so gemacht


Dann kam aber eine ganz andere Idee auf:-))))) Ich habe doch immer noch ganz schön viele selbst gefärbte Stoffe und die sollten ja auch mal verarbeitet werden. Nach einigem Überlegen fand ich die Idee ganz gut und suchte zwölf passende raus





Für den Hintergrund wählte ich einen Creme farbenen mit Schrift. Ob ich den für alle Blöcke nehme, kann ich noch nicht sagen, mal abwarten was für Blöcke noch kommen. Für den ersten Block habe ich dann die kräftigste Farbe gewählt und obwohl der fertige Block 12,5" im Quadrat ist habe ich immer noch viel von dem Stoff für weitere Projekte


Das war dann auch meine erste Aktion für dieses Jahr.
Nächste Woche kommen die Mädels und wir nähen einen Turnbeutel:-))))))
Wünsche Euch ein schönes Wochenende
Eva

Sonntag, 1. Januar 2017

Rückblick auf das Jahr 2016

Gestern habe ich schon darüber nachgedacht einen Post über das Schaffen der Quiltguruppe des vergangenen Jahres zu schreiben. Jetzt habe ich mir mal alle Post rausgesucht, die zu diesem Thema entstanden und es war doch ganz schön viel, was ich so gar nicht mehr im Kopf hatte.
Ich meinte auch wir hätten uns nicht so oft getroffen, aber irgendwie haben wir immer ein Zeitfenster gefunden welches uns allen zusagte und das auch bei mir frei war, vor allem im Sommer wo hier die totale Baustelle dominierte:-)))))

Wir hatten letztes Jahr 10Treffen, also fast jeden Monat, das hat mich jetzt absolut überrascht. Ich stelle fest, geschafft haben wir auch ganz schön was und das möchte ich Euch nochmals im zusammengefassten Zustand zeigen.

Das Treffen im Januar war eine Übung für Kreise. Diese super Technik von Martine , die Backpapiermethode. 

 
Beim zweiten Treffen war es ein Organizer der genäht werden sollte. Diese Anleitung hat Lydia organisiert:-))))) passt gut zu Organizer:-))))
 

 

 So eine, oder ähnliche frei gestaltete Rose sollte beim nächsten mal geübt werden.
Ich finde die tollste hat Gaby gemacht

 

 Helmis ist auch toll und Sie produziert nicht mal ein Ufo, sondern machte gleich was brauchbares daraus

 

Eine ganz tolle brauchbare Sache haben wir durch die Anregung und Initiative von Gaby an diesem Tag gemacht. Diese "Kannen", Behälter, oder wie auch immer man sie nennen mag, sind tolle Sammelbehälter für Pröbchen im Bad. Das sind unsere Werke

 
 


Lydia hat letztes Jahr ihren Stufenquilt fertig gemacht, der ist eins der ersten Projekte, die wir gemeinsam gestartet haben.
 
 

Und Helmi hat aus einem Teil ihrer gefärbten Stoffe einen Läufer nach dieser Anleitung gemacht
 


 Regine, die leider aus der Eifel weg gezogen ist, uns aber nochmals besucht hat, hat diese wunderschöne Decke genäht



 Dann haben wir gemeinsam diese Lämpchen gemacht

 

Helmi hat auf die Anregung von Gaby diese wunderschöne Decke genäht

 

Und am letzten Treffen vor Weihnachten machten wir alle auf meine Anregung diese kleinen Geldbörsen
 

Evelyn hat uns ja auch verlassen, ist wieder zurück in ihre Heimat gezogen, hat uns aber am letzten Tag den Quilt gezeigt. Da waren wir alle platt

 Und diesen hier kann ich Euch auch nicht vorenthalten, der ist einfach toll, obwohl Gaby damit gar nicht glücklich war. Den hat Sie nicht beim Treffen gemacht, ist aber egal


 So, das war unser Jahr 2016 straff zusammengepackt. Es war da viel, viel mehr, aber das würde diesen einen Post sprengen. Wer sich für mehr interessiert ich habe in diesem Post viele Links gesetzt, die zu den jeweiligen Posts führen und wo Ihr noch viel nachlesen und sehen könnt.

In knapp zwei Wochen haben wir das nächste Treffen und wir nähen, ich hoffe alle, einen Turnbeutel:-)))))) Da bin ich dann der "Anführer":-)))))))) Den, den ich nähe, wird für meine Schwester, sie hat sich einen gewünscht, nachdem ihr Enkel von mir einen zu Weihnachten bekam:-))))) Also auch die älteren Semester stehen auf Turnbeutel:-))))))
Bis dann
Eva


Samstag, 31. Dezember 2016

Jahreswechsel

Und wieder ist ein Jahr beendet. Ich finde die Jahre gehen immer schneller um, aber das liegt wohl auch am Alter und weil die Tage wirklich ausgefüllt sind. Für mich könnte jeder Tag einige Stunden mehr haben, es würde doch nicht reichen.
Will mich nicht beschweren, ist nur eine Feststellung und es geht Euch bestimmt auch so.

Bei uns endet das Jahr mit strahlendem Sonnenschein und ganz schön kalt. Da ich jetzt im Winter nicht Fahrradfahren kann, einfach zu kalt, gehe ich mehrmals die Woche Wolken. Suche mir meist eine schöne Strecke, teilweise im Wald, oder auch am freien Feld. Ist hier in Mayen auch kein so großes Problem, man ist schnell aus der Stadt raus ohne das Auto zu bewegen, was für mich sehr wichtig ist.
Gestern war ich in Richtung Kaserne, da geht es erst mal nur rauf und wollte dem aufkommenden Nebel entfliehen. Ist mir auch gelungen, dann ging ich bis zur Kaserne und durch den Wald zurück an einem wunderschönen Teich vorbei. Da alles gefroren war ging es auch, sonst wäre das eine Schlammschlacht gewesen. Da ich den Fotoapparat mit hatte kann ich ein paar Bilder zeigen









Als ich dann aus dem Wald raus war, war auch wieder der Nebel, oder es war eine Wolke, verschwunden und strahlender Sonnenschein.

Und damit möchten wir Euch einen guten Rutsch in das neue Jahr wünschen.
 Bleibt gesund, uns treu und kommentiert fleißig.

Gaby und Eva

Dienstag, 27. Dezember 2016

200.000!!!! Waaahnsinn!!!


Jetzt haben wir doch tatsächlich heimlich still und leise in diesem Jahr noch die 200.000 er Marke
geknackt und es gar nicht gefeiert!!!

Aber Frau kann ja nicht alles feiern... Weihnachten, Blogjubiläum, Silvester.....

Trotzdem;
Vielen lieben Dank an Euch von uns beiden, Eva und Gaby, an alle Besucher, ob sie ab und an mal reinschneien, oder regelmäßig bei uns zu Gast sind. Ihr seid so klasse!!!
Sicher hat auch dieser Artikel in der Patchwork und Quilting - Zeitschrift im Oktober das Interesse oder die Neugier bei der Einen oder der Anderen geweckt.Vielleicht ist von denen ja jemand zum ständigen Gast mutiert. Wir heißen jeden gerne herzlich willkommen.
Schaut Euch um und fühlt Euch wohl. Wir freuen uns über Eure Treue und hoffen, dass wir Euch noch viele schöne Posts zeigen können.
Auch über Kommentare, Anregungen, Tips, freuen wir uns sehr, also scheut Euch nicht mal was zu unsrern Posts zu schreiben.



Also irgendwie kommen wir hier aus dem Feiern gar nicht mehr raus!

A propos Feiern...unser Sohn, der in einer Behinderteneinrichtung arbeitet und bald auch in eine betreute Wohngruppe umziehen wird (ja... die Mama vergrößert dann ihre Nähhöhle und annektiert das Fernsehzimmer des Sohnemanns), hat zu Weihnachten sein erstes Handy bekommen und da fehlte noch die passende Tasche..., die ich dann gestern maßangefertigt habe, da er ein behindertengerechtes 'Outdoorhandy' bekam für die es keine Taschen zu kaufen gibt.







Sie sollte möglichst einfach zu handlen, zweckmäßig, robust und natürlich in den 'richtigen' Vereinsfarben sein.











Ich hab mir im Netz verschiedene Möglichkeiten angesehen und ich denk für den ersten Versuch mit Filz, ist sie mir ganz gut gelungen.

Sie hat ein Rückholband, eine Öse für einen Karabiner oder eine Schlaufe, eine Schlaufe um am Gürtel angebracht zu werden, die Vereinsembleme durch eine Borte vom Stoffmarkt und einen gestickten Namen.

Was braucht der 'Mann' mehr.
Andreas ist begeistert und dann bin ich es auch.
Vor allem liebt er von klein an schon immer Dinge, die kein anderer hat, also Unikate... und somit hat die gute Mutti mal wieder alles richtig gemacht



Liebe Grüße und eine gute Zeit
Eure Gaby

Donnerstag, 22. Dezember 2016

HKLMT ?????

Was hat sie denn nun schon wieder gemacht???
Das fragt Ihr Euch sicherlich, nicht war?

In unserem Bibel-Hauskreis haben wir Liedermappen, aus denen wir von Zeit zu Zeit singen. Es sind DinA 4 Ringordner, die schmalen und davon etliche. Diese aufzubewahren war immer ein Problem, da sämtliche Taschen und Tüten durch die scharfen Ecken der Ordner und deren Gewicht über kurz oder lang ausgerissen sind.

Vor buchstäblich Monaten hab ich mir vorgenommen unseren Hauskreisleitern ein adäquates Behältnis zu erschaffen...

Aber von wegen gesagt, getan...

Erstmal war ich ewig auf der Suche nach dem geeigneten Stoff, der ja haltbarer sein sollte als Patchworkstoff und das gestaltete sich schwierig.
Dann hatte ich diesen und die Maße der erforderlichen Tasche hatte ich mir "heimlich" besorgt, da es eine Überverraschung werden sollte. (Das ist eine Wortschöpfung unserer Tochter, als sie klein war).
Und nun, da ich alles beisammen hatte, fehlte mir die Zeit, da mein Leben, sagen wir mal, etwas kompliziert wurde.

Nun stand dann völlig überraschend Weihnachten vor der Tür und ich wollte mich drangeben....
Aber wo war der Stoff abgeblieben? Da ich meine Nähhöhle nur noch selten betreten konnte in der letzten Zeit, hatte ich alles einfach nur dort abgelegt. Ich suuuchte natürlich die Tüte vom Stoffmarkt und fand sie nirgends...
Ende vom Lied: Falsche Suche.. der Stoff lag auf dem Tisch, nur etwas anderes darauf und so konnte ich ihn erst sehr spät finden.

Das war vorgestern Abend...

Gestern endlich konnte ich dann anfangen, nachdem ich mir beim bösen, bösen Pinterest eine bebilderte, wenn auch sonst unbeschriebene Anregung für solche rechteckigen Taschen mit Boden ausgesucht hatte.
Diese hatte zwar noch einige "Features" die ich nicht benötigte aber da sind wir ja flexibel.







Das ganze hab ich dann nicht auf 'meine'  Maße, nö auf die erforderlichen Maße der Tasche abgeändert und anstatt eine Probe aus nem Bettuch zu machen, hab ich gleich den Stoff fürs Futter rausgesucht und das Innenleben zuerst gemacht.
Für den Boden hatte ich dort, wo es "all die" schönen Sachen gibt 4 dünne "Schneidunterlagen" gekauft, die ich gestapelt habe und mit einer Hülle versehen. Diese ist abnehmbar und mit Klettverschluss so dass Frau diese zur Not auch abnehmen und waschen kann.

Nachdem ich dann dieses Probeteil mehreren großen Ordnern "anprobiert habe" hab ich mich an die Außenhülle gegeben.
Den Außenstoff, so ein "gobelinartiger" Bezugsstoff hab ich auf "Soft and Stable" dieses kaschierte, Schaumstoffzeugs, das auch noch aufbügelbar ist gelegt, gebügelt und stellenweise augesteppt um das Motiv plastischer erscheinen zu lassen und das Verrutschen zu vermeiden, denn dieser Stoff ist so dick, dass er nicht wirklich auf dem Teil kleben wollte..

Allerdings hat die Tasche dadurch den Vorteil, dass man sie einfacher ein- oder ausräumen kann. Sie steht halt...

Und damit sie flexibel ist, was die Größe anlangt, hab ich seitlich solche messingfarbenen Magnetknöpfe angebracht, mit der man die Tasche eben erweitern kann.

Alles in allem hab ich mich daran wieder einmal selbst verwirklicht und die benötigte Zeit wie so häufig komplett unterschätzt, denn alleine die Henkel haben mich ziemlich viele Nerven und Zeit gekostet, was unter anderem aber an dem Stoff lag. Mit Stylefix hab ich ihn umgebugt, aber dann streikt ja bekanntermaßen irgendwann die Maschine, da die Nadel zu kleben beginnt, usw.... Einen Nadelbruch hatte ich zu beklagen, aber ansonsten liefs... z.T. rückwärts und bergab, aber es lief... Gegen Mitternacht war ich dann endlich fertig.

Das Ergebnis allerdings gefällt mir und vor allem den Beschenkten, die sie heute schon in Empfang nehmen durften sehr gut und ich hoffe, sie wird auch treue Dienste tun.

Hier also meine: HKLMT - Hauskreisliedermappentasche...


.. ich hoffe, sie gefällt Euch auch...
Ich wünsch eine schöne Zeit... 
Bis bald mal wieder
Eure Gaby



Sonntag, 18. Dezember 2016

Letzte Woche vor Weihnachten

Die Adventszeit ist ja vergangen wie im Galopp.
Auf jeden Fall habe ich das Gefühl, vielleicht geht es Euch auch so.
Ich habe Plätzchen gebacken, heute mache ich nochmals Nussecken, die ersten hatten eine sehr kurze Haltbarkeit:-)))). Möchte auch noch welche meiner Freundin in Tschechien schicken, die hat einen sehr kranken Sohn und kommt nicht zum Backen. Sie hat mir letztens am Telefon von den Nussecken vorgeschwärmt, na dann mache ich doch nochmals welche.

Dann habe ich ein Bild ausgegraben, dass schon einige Jahre alt ist, aber ohne Rahmen war, den habe ich verkauft, als ich 2011 mein Geschäft in Mayen geschlossen habe.
Das Bild gefällt mir aber so gut und ich wollte es aufhängen. Da hat mir mein Mann dieses Jahr endlich einen Rahmen gemacht und ich habe den mit weißer Farbe gepinselt. Das Bild hängt nun in unserem Wohnzimmer.

Damit möchte ich Euch auch eine sehr schöne und stressarme letzte Adventswoche wünschen.
Das mit dem Stressarm ist wahrscheinlich bei den meisten eine Illusion, aber ich denke wir bemühen uns:-)))))




Eva