Ihr könnt mich gerne in meinem Lädchen besuchen kommen. Regelmäßig Dienstags von 14 - 18Uhr und Donnerstags von 9-13Uhr. Bitte vereinbart trotzdem einen Termin, da ja immer mal was dazwischen kommen kann. Einfach anrufen unter 02651/76016. Wo?: D 56727 Mayen, Hinter Burg 17
Aktuelles:


Freitag, 15. November 2019

Unser monatliches Treffen

Gestern hatten wir wieder unser Nähtreff und ich habe ganz vergessen Bilder zu machen. Also kein einziges Bild!!!!! Ich helfe mir jetzt etwas anders, es gibt schon noch was, was ich Euch zeigen  wollte und bisher nicht dazu gekommen bin.
Zuerst aber über den Nachmittag gestern. Wir waren fast komplett versammelt und jede von uns war wirklich eifrig bei der Arbeit.
Anita brachte den fast fertigen Nikolaus von Sew Kind of Wonderful mit, sehr schön übrigens. Marion hatte diesen in Arbeit, auch sehr schön. Ich hoffe sie bringen ihre Werke nächsten Monat nochmal mit damit ich dann fotografieren kann:-)))))
Rita nähte an den Bäumen von Brigitte Heitland und Helmi quiltete an dem Kissen, welches wir letzten Monat angefangen haben. Das Kissen ist das "Fun Poinsettia" von Sew Kind of Wonderful. 
Anita hat mit der fachkundigen und sprachlichen Unterstützung von Gaby den Baum aus dem Buch "Mini Wonderful Curves" von Sew Kind of Wonderful alle Teile geschnitten.
Ich habe mir das Buch jetzt auch bestellt:-)))))) Habe ja das Lineal, dann könnte man es noch etwas mehr ausnutzen und was daraus nähen. Für mich sind da viele sehr schöne Quilts drin.
Wir werden sehen, was das gibt:-)))))

Ja und dann, es ist schon bestimmt 3Monate her, zeige ich Euch zwei Täschchen, die ich genäht habe.
Zuerst hat Gaby eins genäht und das gefiel mir so gut, da musste ich auch ran. 
Gaby hat es als Geschenk für ihre Nichte gemacht und deren Lieblingsfarbe ist lila



Ist das nicht toll???????
Der Stoff ist aber auch echt klasse.
Das ist eine Seite




Das ist die andere Seite





Und das ist innen. Gaby hat noch eine Innentasche genäht, ich nicht







Meine sind gleich zwei geworden und sehen so aus. Habe auch wie Gaby Batikstoffe genommen















Innenansicht









Diese Anleitung gibt es bei "Sew Sweetness" und der Name ist "Persimmon Dumpling Pouch". 
Ist schnell genäht und würde sich sicher als ein kleines Geschenk gut anbieten:-)))))

Das war es dann von mir und ich wünsche Euch ein schönes Wochenende
Eva

Freitag, 8. November 2019

Kinderkram

Bevor ich mich mal wieder auf zu meinem Enkel mache, manche von euch wissen, dass unsere Tochter mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Kalifornien wohnen, wollt ich euch noch zeigen, was ich für diesen 4 jährigen Sonnenschein gebaut habe.
Er hatte ja schon öfter handgeklöppelte Sachen von der Oma bekommen… ein Stiftemäppchen, eine Tonie-Box-Tasche, (zu der ich auch mal einen Post machen wollte), eine Schürze und nun war ein Memory mit „zuhause“ dran. 
(Ich bitte hiermit Gaby um Entschuldigung, aber ich sehe erst jetzt, ich habe die zwei Posts vertauscht. Da ich die Posts momentan rein setzen muss und Gaby mir zwei gleizeitig geschickt hat und wie es so ist, ich hatte wenig Zeit, also nicht groß gelesen und den ersten gewählt.  Der mit der Tonie-Box war also schon. Gaby scharrt in den USA auch schon mit den Füßen für den Rückflug)

Vor einiger Zeit, ja - es war gut abgelagert - hab ich ein Paneel mit bunten, kindgerechten Motiven erstanden und es immer wieder vergessen…
Er viel mir vor kurzem in die Hände und ich hatte eine Idee, es umzusetzen, ohne Wenden und dementsprechend Wendeöffnungen zu verschließen.

Da ich ja auch Klamotten nähe, bin ich auch stolze Besitzerin einer Overlock-Maschine und auch fortlaufend bunt gefärbten Garnes.
So kam mir die Idee, die bunten Quadrate einfach mit Vlies und einem All-Over-Rückseitenstoff zu nähen. Und das in Reihe, denn dann ging es schneller und die Overlockmaschine übernahm ja das Schneiden. Ich hab also die Stoffe mit Sprühkleber verbunden, dann Reihen geschnitten und zwar mittig zwischen den Kacheln und dann mich an den äußeren Linien der Bildchen orientiert und erst mal senkrecht genäht… das an beiden Seiten und dann die beiden anderen Seiten auch in Reihe…
Als ich dann alles fertig und geteilt hatte, hab ich mit einem praktischen Teil von Prym, (Prym ergonomics Fangnadel) sieht aus wie ein winziger Knüpfhaken die Fäden an allen vier Seiten verknotet und eingezogen.

Hier seht ihr den Ablauf.




Und da das ganze ja irgendwo rein muss… hab ich mich zum Verstauen der ganzen vielen Memory-Kärtchen an der Magic Pouch versucht, die ja momentan durchs Netz geistert wie die Windpocken. Es war etwas mühsam, aber mit Geduld und Kreativität hab ich sie tatsächlich hinbekommen. Mittlerweile gibt es ja diverse Anleitungen, Schnitte und Videos dazu und fast jeder hat sie mindestens gesehen oder auch schon nachgearbeitet.

Hier also mein Erstlingswerk, wobei ich die nächste wahrscheinlich auch schon modifizieren werde… 


So das war’s für heute… Ich wird mich bald auch die Söckchen machen und vlt. mal was aus der Ferne berichten.

Übrigens, leider kann ich die Kommentare, die ihr hinterlasst in den seltensten Fällen beantworten, da ich mich weder vernünftig anmelden kann noch etwas schreiben, bzw. ich schreibe und es wird nicht veröffentlicht. Schon armseelig für einen Blog-Admin, aber ich finde momentan keine Lösung dafür. Sorry. 
Wenn also Eva antwortet macht sie das quasi für mich mit oder in meinem Namen…
Würd mich natürlich trotzdem über einen regen Austausch freuen.

 Hier spricht jetzt Eva. Mit den Kommentaren kommt wohl seit der Datenschutzgeschichte. Da musste einiges anders eingestellt werden, z.B. die Leiste ganz oben, die man nur sah, wenn man auch angemeldet war, die darf nicht mehr da sein und das Anmelden, oder in die Bearbeitungsmaske kommen geht dadurch auch anders.

Montag, 4. November 2019

Pilz, Pilze, Säckchen

Ich habe irgendwann im letzten Jahr auf Instagram einen wunderschönen genähten Pilz gesehen.
Der ist in der Papiermethode genäht und ich hatte mich sofort in ihn verliebt. Der sollte irgendwann mal genäht werden. Jetzt war auch schon die passende Gelegenheit. Es gibt viele Pilze und ich brauche ein Geschenk. Die Passenden Stoffe hatte ich jetzt auch und eine Anleitung für ein Säckchen auch. 
Die Stoffe, also für den Hintergrund, sind von Zen Chic und zwar aus der Serie "Day in Paris". Ich wählte den "Watercolor Dots" für außen und innen. Außen den in Türkis und innen den hellen.
Für den eigentlichen Pilz reichen Reste.
Die Anleitung für das Säckchen fand ich bei Bernina und es ist wirklich ein RATZ-FATZ Beutel, wie er dort schon betitelt wird:-)))))

Ich machte mich also an die Arbeit und meinte ich nähe zum ersten mal auf Papier. Ich habe mich so oft vertan, es ließ mich schon verzweifeln. Immer wieder musste ich trennen, anscheinend war ich mit den Gedanken nicht so ganz dabei.
Aber geschafft habe ich den Pilz und das ist nun der Werdegang und das Ergebnis







Das Säckchen kann für getrocknete Pilze verwendet werden, aber auch als Brotbeutel, oder Brötchenbeutel. Ich habe mir auch einen Beutel aus Leinen genäht und wenn ich Brot, oder Brötchen, oder Baquet kaufen gehe, nehme ich den mit. 
Das ist mein Leinenbeutel

 hier noch einer aus Pilzstoff

Das war es heute von mir. Was ich Euch aber nicht vorenthalten möchte, ist wo das Muster für den tollen Pilz zu finden ist. Hier bei Etsy ist der Pilz, der Name des Pilzes "Forest Floor Paper Piecing Pattern.
Eva

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Manchmal:-))))))

Also manchmal läuft alles schief. Bei diesem Weihnachtsmann zum Beispiel.
Der hat mir sofort gefallen, als die Schwestern von "Sew Kind of Wonderful" den vorgestellt haben. Dann sah ich einen genähten bei Instagram und es war um mich geschehen.
Anleitung bestellt, Stoffe ausgesucht und los gelegt.


Da ich ja das Lineal QCR Mini habe und damit auch schon einiges gemacht habe, war es überhaupt kein Problem.
Das Zuschneiden war schon ein wenig Arbeit, aber ohne gibt es auch nichts Schönes:-))))

 Die zugeschnittenen Teile habe ich dann ordentlich hin gelegt und war mit meiner Stoffwahl und überhaupt sehr zufrieden

Dann habe ich alles, was da so ordentlich lag, zusammen genäht. Eine Rückseite gesucht und mit Vlies zusammen geklebt. Am nächsten Tag wollte ich quilten und da dachte ich irgendetwas stimmt doch da nicht. Ich hatte tatsächlich an zwei Stellen (rechts der helle Teil der Mütze und den Mund) total falsch gelegt. Also trennen und neu zusammen nähen. Wieder neu kleben (teils) und einen Tag warten bis ich mit dem Quilten anfangen kann.
Dann war aber alles richtig und nun sieht er so aus
Gequiltet habe ich nur den Weihnachtsmann, ich finde da kommt er besser zur Geltung, hebt sich so ein wenig ab
Das war es momentan von mir. Die Stoffe findet Ihr alle noch in meinem Etsy-Shop
Eva

Samstag, 19. Oktober 2019

Habt ihr Kinder? … oder wie ich Enkel?

Es gibt ja mittlerweile ein ganz tolles „Musik-Abspielgerät“ das Einzug in viele tausend Kinderzimmer gehalten hat. Es geht um die Tonie-Box. (könnt ja mal googlen: tonies.de, wenn ihr euch nichts darunter vorstellen könnt).

Sicher seid ihr schon in Spielwarengeschäften, Buchhandlungen oder Elektronikfachmärkten an riesig großen Auslagen von kleinen Männlein vorbeimaschiert und habt euch gefragt, was das ist… Es gibt Spielfiguren, die im Prinzip wie mp3 Player funktionieren. Fertig bespielt als „Biene Maja oder Jim Knopf“ und viele andere oder eben Kreativ-Tonies zum selbst bespielen. Selbst die öffentlichen Büchereien, wie z.B. hier bei uns die Stadtbücherei verleihen mittlerweile solche Figuren.

Also unser Enkel Josiah, den ihr ja mittlerweile ‚kennt‘ hat in Kalifornien solch ein Teil, das wir ihm zum 4. Geburtstag geschenkt haben. Er liebt es. Es gibt hier in Deutschland in diversen „Elternforen“ ganze Gruppen davon und auch bei den Näherinnen immer wieder neue Ideen.
Es gibt passende Schnitte für Rucksäcke, Taschen, Transportiermöglichkeiten ohne Ende…

Also wollte ich ihm auch einen „Transporter“ bauen.
Ich dachte mir… Rucksack so geschlossen und so… braucht man in Kalifornien eher selten und hab mich an eine Filz-Version gemacht, von der ich nur ein Bild gesehen hatte…. Ich hab alles ausgemessen, vorne eine Öffnung für den Lautsprecher gebaut, rundum sind Gummis für die zusätzlichen Tonie-Figuren und innen drin ein Fach für längere Touren, so man das Ladegerät benötigen würde.

Das ganze schön bunt (rot ist seine Lieblingsfarbe) und stabil mit Gurthenkeln. Natürlich auch mit Namen vorne drauf, wobei das Teil ja eh schon ein Unikat ist und wohl kaum Verwechslungen möglich sind. 

Als ich dann ein paar Tage später bei Facebook unterwegs war fand ich dann heraus, dass jemand einen Link zu einer Anleitung dazu gepostet hatte…..

Google Suche: "Toniebox Taschen nähen" eingeben … zu spät….

Hier mein Ergebnis, das ich ohne Anleitung einfach aus der „la-Meng“ gemacht habe. Ich denk Josiah gefällt es sehr gut…. Als er das Teil bekam, wollt er es gar nicht mehr hergeben.


Übrigens das tolle an dieser Tonie-Box ist, dass wir z.B. auf die „Kreativ-Tonies“ die es zu kaufen gibt, von hier aus Musik aufspielen, oder Geschichten vorlesen oder erzählen können, die er dann „drüben“ in Kalifornien anhören kann. Ich find, das ist grad für „Fernbeziehungen“ wir unsere ne ganz tolle Sache.

Falls Bedarf besteht an Ideen für Weihnachtsgeschenke oder so…

Ich wünsch euch eine gute Zeit und hoffe, ich konnt euch mal wieder ne Idee geben, was ich noch so treibe….

Liebe Grüße
Gaby

Freitag, 11. Oktober 2019

Jetzt aber

Dieses mal habe ich ganz schön geschlampt, mit der Veröffentlichung unseres Berichtes über das Treffen am Donnerstag. Es war ja schon gestern und jetzt ist Freitag Abend.
Nur, heute war ich erst mal in den Pilzen, sie wachsen endlich mal und das will ausgenutzt werden. Wenn ich dann was finde ist meist der ganze Tag damit ausgefüllt, weil die ja auch noch verarbeitet werden müssen (hier liegt die Betonung auf müssen, könnte echt jemand anders machen). Das war heute so. Es gibt sehr, sehr viele Fliegenpilze. Ich kann mich nicht erinnern mal in einem Jahr so viele gesehen zu haben. Hier eine "Kostprobe"





Solche und noch viel größere Gruppen sieht man ganz viele, es ist wirklich herrlich. Heute sah ich einen Platz mit schätzungsweise 50Exemplaren.
Wo Fliegenpilze wachsen, wachsen auch oft Steinpilze, also ich bin fündig geworden.






Aber nun zum Hauptsächlichen, zum Nähen.
Am Donnerstag hatten wir unser monatliches Treffen, aber wir waren nur zu viert. Der Rest ist durch Krankheit, oder anderweitige Verpflichtungen ausgefallen, also haben wir zu viert genäht, für die Konzentration war es ganz gut, weil wir mussten schon aufpassen.
Besprochen war das Muster "Fun Poinsettia" von Sew Kind of Wonderful, als Kissen oder Läufer (ich hatte es schon mal hier gezeigt). Da ich und einige andere Mädels den Quick Curver Ruler haben sollte dieser den anderen zur Verfügung gestellt werden. So haben wir es auch gemacht. 
Birgit hat den Ruler selbst und hatte schon alles geschnitten, Rita und Helmi haben dann hier zugeschnitten und es ging auch ganz zügig. Ich hatte mir für ein Kissen schon mal alles vorbereitet und muss nur noch die Blöcke zusammen nähen. Es liegt immer noch da und wartet:-))))))

 Das ist das Kissen von Birgit, falls Sie ein Kissen daraus macht




Hier ist Helmi beim schneiden










und das sind die Teile zusammen gelegt



Rita hatte wesentlich mehr zu schneiden, da sie einen Läufer machen will. Hier ist Rita bei der Arbeit

 Und dann  noch meine vorbereitet Kissenplatte

 Beim nächsten mal werden die anderen Mädels daran nähen und Rita und Helmi an ihren weiter.









 Birgit brachte noch was richtig süßes mit:-))))) Eine wunderschöne kleine Geldbörse, die auch als Schlüsselanhänger fungieren kann. Eine Anleitung gibt es natürlich auch dazu: hier






So, das war es dann von uns.
Ein schönes Wochenende an euch Alle
Eva

Sonntag, 29. September 2019

Es geht weiter

Dann mache ich mal im Zeigen meiner fertig gestellten Quilts weiter.
Heute ist es ein Adventkalender. Den habe ich letztes Jahr schon mal genäht, allerdings waren da die Taschen anders angeordnet und der Hintergrundstoff war ein Anderer.
Der Kalender, ist der von Brigitte Heitland und ich konnte ihn dieses Jahr nochmals bestellen. Leider gibt es die Stoffe aus der Serie"White Christmas"  nicht mehr (bei Interesse in meinem Etsy-Shop bekommt Ihr noch den  ein, oder anderen Stoff aus der Serie) und ich habe einen grauen aus der Serie Day in Paris verwendet. Ich finde der passt genau so gut. Die Taschen sind dieses mal ganz regelmäßig angeordnet, außer der Sieben und Vierundzwanzig, die stehen hochkant. Hier  könnt Ihr den vom letzten Jahr sehen.

Bei diesem ist mir ein kleines Missgeschick passiert. Sah ich natürlich erst, als fast alles fertig war.
Seht Ihr den Fehler?????

Da ich die Taschen aufgenäht habe, in dem ich alle drei Lagen in Einem verbunden habe, war es nicht so schwierig das auszubügeln:-)))))) Aufgefallen ist es mir aber auch nur, weil die Wendeöffnung der aufgenähten Täschchen oben war, sie sollte eigentlich unten sein und mit dem Afnähen auch zugenäht. 
Also alles ist wieder gut und so sieht der Kalender aus



Den Kalender zum Nähen habe ich noch und bei Interesse könnt Ihr hier schauen, oder mich kontaktieren.


Eva

Mittwoch, 25. September 2019

Womit fange ich an????

Mit dem, was ich als letztes fertig gemacht habe:-))))

Schon vor Wochen begann ich diesen Läufer, aber durch den "Tag der offenen Tür" und dann durch die Berichte über die Ausstellung, kam er nicht zum Zuge.
Jetzt aber!!!! Auf Instagramm habe ich den Läufer schon gezeigt, nun hier auf dem Blog. Hier natürlich viel ausführlicher.

Ich habe mir ja den "Quick Curve Ruler" und dann auch noch den "QCR Mini" von Sew Kind of Wonderful gekauft und habe schon etwas damit gemacht. Was mich sehr gereizt hat waren die Tannenbäume. Das ist ein kostenloses Muster, ich habe es mir runter geladen und schon im August genäht. Es ist ein einfaches Muster und lässt sich wirklich gut nähen. Es gibt immer ein Positiv und negativ, da mein Läufer aber nicht so lang sein sollte, habe ich einen Baum geteilt und ein Kissen daraus gemacht.
Stoffe sind von hier aus meinem Shop und zwar alle von Brigitte Heitland.

Es ist also ein Tischläufer und ein Kissen daraus entstanden. Gequiltet habe ich mit der Maschine.
Fotografiert habe ich bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen, so gar nicht passend für Weihnachten, oder den Winter
Erst mal beide gemeinsam

Der Tischläufer

Tischläufer hier ist die Rückseite zu sehen. Da habe ich meinen Lieblingsstoff gewählt, keinen Weihnachtsstoff










Nahaufnahmen vom Quilting












                                                         Das ist das Kissen von hinten, natürlich mit Reißverschluss







Das ist die Vorderseite des Kissens.



Das war es dann auch schon. Ich habe noch etwas für Weihnachten genäht, aber das zeige ich Euch im nächsten Post.

Ich wünsche Euch ein gutes Gelingen
Eva