Das " Lädchen " ist Dienstags von 14 - 18Uhr und Donnerstags von 9-13Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung zu den angegebenen Zeiten geöffnet. Einfach anrufen. 02651/76016. Wo?: D 56727 Mayen, Hinter Burg 17
Aktuelles: diese Woche, also am Dienstag, den 15.10. und Donnerstag, den 17.10. ist mein Lädchen geschlossen. Telefonische Vereinbarungen können wir trotzdem treffen:-)))))))


Posts mit dem Label Gaby's Quilt werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Gaby's Quilt werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 17. März 2015

Wiederholungstäter...

... ja, ich hab's wieder getan...
Ich hab mich mal wieder an ein "Großteil" gewagt. 

Diesem Muster - Storm at sea - bin ich schon soooo oft begegnet, auf Blogs, bei Flickr, bei Pinterest,
Guggst Du Hier! oder hier auf meiner Pinterest-Seite.
 Ich glaube fast, es hat mich verfolgt. :-)

Da ich dazu Zeit und Muße brauchte und nun hatte hab ich meine gesammelten Batiks hervorgeholt und erst mal 2 Probeblöcke genäht. 

Einen mit Marti Michell Schablonen in groß und einen auf Papier in klein.
Da nun aber der Quilt nicht einfach an einer großen Wand, sondern in einer Nische hängt, war ich von der Größe her gebunden. 
Einerseits durfte er nicht zu groß werden, 
andererseits wollte ich auch 
mehrere Blocks in einer Reihe haben, damit das Muster überhaupt wirken kann.

Beide Musterblocks waren nicht geeignet, also mußte ich weitersuchen, um einen Paperpiecing Block in der richtigen Größe zu finden. Aber da ist das Internet ja genial.

Diese Papierschablonen und auch Muster zum "ausmalen", sowie viiiiele Anregungen findet ihr hier.

Hier zeig ich Euch nach der langen Rede mal erst die einzelnen Schritte.

ACHTUNG!!!! Bilderflut und Farbflash!!!

Zuerst dachte ich... 

ganz einfach, man macht einzelne Teile und ordnet die dann an... 
Pustekuchen... so geht das nicht. 
Also mußte ich malen.

Es kamen Millionen von Ideen und je mehr ich darüber nachdachte, um so schwieriger wurde es.
Irgendwann hatte ich mein Blatt vollgemalt und dann gings los.
Den Anfang machten die großen Teile, 
die Rauten, auch um dem Teil an der Design-Wall Form zu geben.


Dann ergänzte ich Stück für Stück.
Den gelb-grünen Stern wollte ich hervorheben und deshalb hatte der als einzigstes Teil identische Stoffe in allen Einzelteilen.


Dann fing ich mit dem Rand an, dort wollte ich auch eine Symetrie reinbringen und hab den dunklen Teil immer fortlaufend in verschiedenen Stoffen sortiert.
Guggst Du hier!

Es wurde zunehmend schwieriger, da ja immer mehr zueinander passen sollte.
Das Nähen ging gut von der Hand, aber das Raussuchen der Stoffe war immens anstrengend und nur bei seeeehr gutem Licht überhaupt machbar. 
Manchmal musste ich wirklich eine Pause machen, da ich nicht mehr weiter wußte. 

Aber die Design-Wall füllte sich von Tag zu Tag mehr.

Immer weniger weiß war zu sehen.

Bis auf einige wenige Ecken fertig.

Das Drumherum glich einer Schnipselparade. 


Endlich fertig... ich kann mit dem Zusammennähen anfangen.
Reihe für Reihe von oben.

Dann zwei Reihen zusammen usw.
Hier sieht man schon das erste Muster


Jetzt kann man schon Bögen erkennen, wo keine sind.
Das ist nämlich das, was mich an diesem Muster so fasziniert. Es gibt keine runden Nähte. 
Alle Nähte sind gerade, aber das Auge verbindet die unterschiedlichen Winkel und macht Bögen daraus.

                  
Test eines Randes... Er soll schmal und dunkel sein.

So sieht das Schätzelein von hinten aus... Was folgt könnt Ihr Euch denken.


         Ein Abend voller Kleinstarbeit... alles Papier muss weg. Allerdings hatte ich vorher den Rand genügend breit angenäht, damit sich nichts verziehen kann, wenn die Stabilität des Papiers fehlt.




Als nächstes hab ich erstmal das Chaos beseitigt und meine Schnipsel sortiert.
Dafür gibts dort wo es Al-di-schönen-Dinge gibt von Zeit zu zeit Aufschnittdosen.
Flach, Stapelbar und übersichtlich.



Dann ging's ans Quilten.
Davon berichte ich dann in einem der nächsten Posts. 

Ich hoffe ich hab euch nicht mit meiner Bilderflut erschlagen, aber ich fands interessant, diesen Werdegang mal fotografisch festzuhalten.

Bis bald, wenn sich vom Quilten berichte
Eure Gaby

Donnerstag, 3. Oktober 2013

Lust auf "Farbenrausch" ???

Ja so kam ich mir heute vor, als ich in der wunderbaren Herbstsonne Fotos von meinem nun endlich fertiggestellten "New York Beauty Quilt" gemacht habe. In diesem Licht leuchteten die Farben (ich glaub ich hab mehr als 130 verschiedene Stoffe verarbeitet) wie verrückt.
Und das wollt ich Euch natürlich nicht vorenthalten, so wie ich es Euch vor laaanger Zeit versprochen habe.
Einige von Euch haben ja schon "schpinzen" können, da Eva ja beim Quiltmädelstreff schon ein paar Bilder vom Zwischenstand gepostet hat, aber nun ist er fertig!
Ich hab ihn komplett mit der Maschine gequiltet, teilweise symmetrisch aber meist  "freemotion" oder wie es in Deutsch heißt freihandgequiltet.        
Verwendet hab ich fortlaufend gefärbtes Baumwollgarn von Sulky und Valdani.          
Und ich muss sagen, ich war sehr froh mit meiner neuen Pfaff Performance 5.0!
Sehr viel Spaß hat's gemacht und es war mit Sicherheit nicht das letzte mal, dass ich dieses Muster gemacht habe, aber beim nächsten Mal vielleicht als Tischläufer oder schmalen, länglichen Wandbehang. Das Papiernähen hat mir echt gefallen.
Hier ist er nun endlich!
Tadaa!















Falls jemand noch ein paar mehr Fotos von dem Schätzchen sehen will kann er das hier tun :-)
Liebe Grüße und einen schönen Feiertag
Gaby

Montag, 3. Juni 2013

Gaby`s Werke...


......die bei unserem letzte Treffe auch noch gezeigt wurden.
Sie ist ja letzte Woche in die USA geflogen um ihre Tochter wieder zu besuchen,
die dort lebt. Da brauchte sie natürlich jede Menge Geschenke, da sie dort schon viele Freunde hat.
Hier zeige ich euch mal eine Auswahl dessen was Gaby genäht hat.




 Einige Topflappen und Mug Rugs





 Stoffkörbchen







und diesen süßen Kinderrucksack






Dann hat sie noch eine Decke fertig gemacht, die ihre Tochter noch in Deutschland, angefangen hat



Also sie hat schon sehr viel geschafft, obwohl bei ihnen im Haus das Bad neu gemacht wurde.
Was ja jeder nachfühlen kann, grässlich ist, wenn man darin dann noch wohnen muss. Also ich denke, Hut ab für diese Leistung.
Liebe Grüße Eva