Das " Lädchen " ist Dienstags von 14 - 18Uhr und Donnerstags von 9-13Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung zu den angegebenen Zeiten geöffnet. Einfach anrufen. 02651/76016. Wo?: D 56727 Mayen, Hinter Burg 17
Aktuelles: diese Woche, also am Dienstag, den 15.10. und Donnerstag, den 17.10. ist mein Lädchen geschlossen. Telefonische Vereinbarungen können wir trotzdem treffen:-)))))))


Montag, 29. Juli 2019

Fertig

Das versprochene Kissen, welches ich zu dem Luminary Quilt genäht habe, ist fertig. Ich muss zugeben, schon länger, aber ich hatte keine Lust zum fotografieren und deshalb erst heute. Eben dachte ich es wäre ja wieder ein Post fällig und da fiel mir das Kissen wieder ein:-)))))
Ich habe es aus den Resten des Luminary Quilts gemacht, da fallen nämlich ziemlich viel an, wenn man nicht genau weiß, wie die Farben verteilt werden und genau kann man es auch gar nicht wissen. Mit den Farben, das war ein ziemliches Lotterie Spiel.
Leider hat der graue Hintergrundstoff der Decke nur für die Vorderseite des Kissens gereicht und für die Rückseite nahm ich dann einen anderen grauen Stoff, der dazu passt.
 Gestern habe ich das Kissen auch endlich fotografiert








Es ist nur der innere Farbkranz, den ich für das Kissen verwendet habe, also ganz wenig blau, da dieses erst außen und in der mitte, in der Decke vorkommt. Die Decke gibt es hier zu sehen.



Das war es dann auch schon wieder von mir. Ich wünsche Euch eine schöne Woche
Eva

Montag, 22. Juli 2019

Mal was privates

Heute mal etwas ganz ohne Nähen.
Ich wohne dieses Jahr, nächsten Monat genau, 50 Jahre in Deutschland. Es ist auch der 50.Jahrestag der Mondlandung und mein 50. Jahrestag der Schulentlassung und eben auch 50Jahre in Deutschland und auch in der Eifel.
Wir haben die Rheinzeitung im ABO und da sind meist am Donnerstag Wanderwege, oder Radwege vorgestellt die besonders schön sind. Da wir ja viel Rad fahren sind wir am Sonntag zu einer Radtour nach Adenau aufgebrochen. Nach Adenau erst mal mit dem Auto und dann am Adenauer Bach entlang in Richtung Altenahr. In Dümpelfeld stößt man dann auf den Ahr Radweg und weiter auf diesem in Liers geht es dann in ein Seitental, das Liersbachtal. Ein ziemlich abgelegenes Tal und wunderschön. Es geht stetig bergan bis zur Lierser Mühle und dann ziemlich steil nach Effelsberg. Das ist auch der höchste Punkt unserer Strecke gewesen und ich sah zum ersten mal das Radioteleskop in Effelsberg. Ich hatte es mir viel kleiner vorgestellt:-))))) Es ist wirklich imposant und ich finde es passt super zum Jahrestag der Mondlandung. Es sieht schon etwas unwirklich aus, wenn man dort steht und das Teleskop füllt so viel von dem Tal aus.





















Wenn Ihr mal in der Eifel seit, dann ist das bestimmt einen Besuch wert. Es gibt da oben auch einen tollen Weitblick über die Eifelwälder. Einen Gefallen haben die Techniker uns auch noch getan, es hat sich zu uns gedreht. Wer mehr über das Teleskop nachlesen möchte (ein tolles Bild gibt es da auch noch) der gehe auf diesen Link: Radioteleskop Effelsberg


Danach ging es durch den Wald runter in Richtung Altenahr. Zum Teil auf einer Landesstraße, was aber nicht so schlimm war, da dort kein großer Betrieb herrschte. Ab Altenahr dann zurück an der Ahr und dem Ahr Radweg in Richtung Adenau. Jetzt bin ich nicht sehr weit auf dem Ahr Radweg gefahren, aber es hat mir wesentlich besser gefallen als am Rhein, oder der Mosel. Da die Ahr ja viel kleiner ist, ist auch alles naturbelassener.
Ich wünsche Euch eine schöne Woche
Eva

Donnerstag, 11. Juli 2019

Ein gemütliches Treffen

Heute hatten wir wieder unser monatliches Treffen und es war sicher dem Sommer und den Ferien geschuldet, wir waren nur zu dritt und es war aber echt gemütlich.
Gaby und Rita waren hier. Rita quiltete mit ihrer Maschine an dem Distelquilt und Gaby faltete (bügelte) einen Origami Schmetterling. Gaby hat schon mehrere Schmetterlinge ausprobiert, die dann eventuell bei der Ausstellung im Schmetterlingshaus, auf die Quilts geheftet werden können. Aber gar nicht so einfach was passendes zu finden und was dann auch gefällt.
Schmetterlinge ausgeschnitten aus Stoff, also die waren da aufgedruckt und dann , ja wie????? ich habe gar nicht gefragt. Glaube irgendwie mit Draht stabilisiert, aber ich kann es echt nicht sagen. Beim letzten mal war hier einfach zu viel drum rum, aber heute? Es wäre die Gelegenheit gewesen:-)))))))) Vergessen!!!!!! Beim nächsten mal, sicher!!!!
Das sind sie, die ausgeschnittenen Schmetterlinge
Sehen gut aus!!!!!

Das hier ist der Origami, nur ohne Fühler, die müssen dann noch dran, dann wird es auch ein Schmetterling
Aber das Beste kommt bekanntlich zum Schluss:-)))))
Gaby hat einen Tuffet Hocker genäht. Rita und ich haben uns sofort verliebt und der wird, glaube ich, die nächste Aufgabe in unserer Gruppe. Jetzt waren wir nur drei, aber da machen die Anderen bestimmt auch mit



Ist der nicht klasse??????
Mit Bildern könnte man ja echt einen Hocker vorgaukeln, nein es ist ein Nadelkissen, aber echt super und ich freue mich schon, wenn der Distelquilt fertig ist und ich kann diesen "Hocker" machen.
Ach ja und ich habe auch gequiltet, an meinem Kissen, welches ich aus den Resten des Luminary Quilts genäht habe. Zeige ich aber erst wenn fertig.
Jetzt ist es Zeit in die Falle zu gehen
Ich wünsche Euch eine gute Zeit
Eva


Ja, Eva, es war wirklich ein toller Nachmittag. 
Damit ihr nicht länger warten müsst gebe ich Euch hier noch 
zu meinen Schmetterlingen eine kleine Ergänzung. 

Ich habe auf dem Stoffmarkt so eine Art riesenblumig-bunten Gobelinstoff, also für Polsterei oder Übergardinen


gesehen und war sofort schockverliebt. 

Die Ausführung war dann ziemlich tüftelig.


Ich hab die Schmetterlinge ausgeschnitten, von hinten erst mit Vliesovix bebügelt, dann Blumendraht vorgeformt und aufgelegt und dann einen ganz leichten, transparenten Stoff (Chiffon) vorsichtig aufgebügelt (um den Draht herum und dazwischen). 

Dann das ganze voooorsichtig mit ganz kleinem Zickzackstich mit der Maschine umnäht und dabei höllisch aufgepasst nicht allzu viele Nadeln zu schreddern, da ja auf der Rückseite der Draht eingebaut war. Aber nur durch ihn sind die Kerlchen formbar und sehen plastisch und dreidimensional aus, wie Schmettermänner halt im Flug so aussehen.... 




Und so sehen sie aus, wenn sie um meinen Mohn schwirren.
Euch allen ein schönes Wochenende
Gaby