Aktuelles:
Liebe Kunden von WeGe-Quilts! Ich bin weiterhin erreichbar. Bestellt einfach telefonisch, per E-Mail oder in meinem Onlineshop bei Etsy. Tel. 02651/76016. E-Mail: wege-quilts@gmx.de. Etsy-Shop: wegequilts.etsy.com . Ich versende, oder ihr holt es (natürlich unter Sicherheitsbedingungen) hier ab: D 56727 Mayen, Hinter Burg 17


Donnerstag, 13. Februar 2020

Das Geheimnis wird gelüftet

Zuerst werde ich mich bei Gaby für bedanken. Sie war es nämlich die dieses Muster in den USA gekauft hat und vor einiger, längerer Zeit auch schon gemacht hat.
Als sie es mit zu unseren Treffen brachte da waren wir alle sehr begeistert und sagten direkt, möchten wir auch machen.
Freundlicherweise hat sie uns die Schnitte gegeben und heute war es dann so weit, wir machten ES:-)))))))
Wir bekamen eine Liste Utensilien, die zu besorgen waren, oder die so im Verborgenen schlummerten. War alles nicht so einfach, aber jede hatte was, oder unsere Männer haben uns geholfen. Zum Beispiel mit runden Holzplatten, oder Schrauben.

Jetzt will ich aber auch nicht länger rum eiern und die ersten Bilder Zeigen



Das sind die Holzplatten, die benötigt werden, dann braucht man klein gemahlene Nussschalen, Schaumstoff in rund, festen Zwirn, einen schönen Knopf ( ein bezogener ist natürlich top), einen Knopf für Innen ( der erleichtert einfach die Arbeit, das Zusammenziehen) , Holzperlen als Füße (kann auch was anderes sein) und natürlich Stoff ( davon nicht viel, aber schön)



Und was ich euch sage, wir haben es heute geschafft. Jede hat so ein Ding fertig gemacht.

Erst die vorbereiteten Stoffe zusammen nähen (das sind meine Stoffe für das Nächste:-))))) )


Juchu, da ist die Haube

















Und zack, das Höckerchen ist fertig
 So zack war das natürlich nicht, weil der Zusammenbau gestaltete sich noch ziemlich trickreich. Aber wir haben es geschafft und am  Ende waren sechs Höckerchen, also Nadelkissen fast fertig. Die Feinheiten, z.B. bei Rita kommt Daheim und zwar das Festkleben des Bodens.
Erst fünf 
 und dann alle sechs

Hier ist nochmals mein Höckerchen



















Ich hoffe ihr seit genau so begeistert, wie wir alle waren. Es war schon ziemlich viel Aufwand aber einen großen Tuffet wollten wir dann doch nicht machen, der kleine tut es uns auch:-))))
Ein schönes Wochenende Euch Allen von den Quiltmädels , in Vertretung Eva


Es hat riesigen Spaß gemacht mit den Quiltmädels diese Mini-Tuffets herzustellen!

Danke für den tollen Nachmittag. Ich fand vor allem super, dass wir durch diverse Vorbereitungen, die jede schon getroffen hatte dazu in der Lage waren,
alle ein zumindest fast fertiges Teil mit nach Hause zu nehmen.
Schönes Wochenende
Eure Gaby

Dienstag, 11. Februar 2020

Es wird spannend

Am Donnerstag ist unser monatliches Treffen und wir haben einen Plan:-))))
Haben wir eigentlich immer, aber so konkret wie dieses mal, schon länger nicht.
Ich habe mal was vorbereitet und es kann los gehen




Spätestens am Freitag wisst Ihr mehr.
Eva

Freitag, 7. Februar 2020

Ein neues Abenteuer

Ich habe mich wieder mal in ein Abenteuer gestürzt:-))))
Wie ich dieses bewältige, wird sich im laufe des Jahres noch zeigen, eine Hürde habe ich bewältigt, ich hoffe zur Zufriedenheit der Empfängerin.
Das Abenteuer ist die "improvbeeger" und Bilder findet ihr unter dem Link bei Instagram.
Ausgangspunkt für Jede ist ein Gedicht, oder Songtext ect. (das wird für mich das Schwerste sein)
Stoffe sollen solids sein und ausgewogene schwarz-weiß-Stoffe.
Jede Queen darf aber auch individuel festlegen was sie möchte.

Der erste Monat ist der Februar und ich habe meinen Block genäht.
Die Vorgabe ist das Gedicht "Im Nebel" von Hermann Hesse.

Ich hatte vor einigen Jahren ein sehr schönes Erlebnis im Nebel und das wollte ich auch umsetzen.
Es war im Frühjahr, wenn die Kraniche ziehen. Für mich ist es immer eine tolle Zeit und schaue jedem Schwarm, den ich höre, lange hinterher. 
An diesem Tag war ich, hier bei uns, auf einem Spaziergang und es war sehr neblig. Wenn man hinter Mayen raus geht, steigt man immer höher und irgendwann hörte ich die Kraniche schon, nur sehen konnte ich sie nicht. Sie waren aber sehr tief.
Auf dem Weg weiter waren sie immer noch über mir zu hören und plötzlich öffnete sich der Nebel und da sah ich sie. Es waren nicht viele, aber sehr beeindruckend.
Ich habe es mal versucht in Stoff umzusetzen, ob es gelungen ist???????
 Hoffe, wenigstens ein bisschen.

Wie immer bei solchen Arbeiten sieht es auf dem Tisch chaotisch aus.
Die Wahl der Stoffe war gar nicht so einfach




Das Ergebnis ist dann so ausgefallen

Schaut bei Instagram mal, was die anderen Mitnäherinnen gemacht haben, einige sind schon fertig. Das freie schneiden macht mir sehr viel Freude und  bin gespannt was als nächstes kommt.
Ich, für  meinen Teil, habe schon was im Kopf, nur das Gedicht fehlt:-)))) Bin aber guter Hoffnung.
Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende
Eva