Ihr könnt mich gerne in meinem Lädchen besuchen kommen. Regelmäßig Dienstags von 14 - 18Uhr und Donnerstags von 9-13Uhr. Bitte vereinbart trotzdem einen Termin, da ja immer mal was dazwischen kommen kann. Einfach anrufen unter 02651/76016. Wo?: D 56727 Mayen, Hinter Burg 17
Aktuelles:


Sonntag, 29. September 2019

Es geht weiter

Dann mache ich mal im Zeigen meiner fertig gestellten Quilts weiter.
Heute ist es ein Adventkalender. Den habe ich letztes Jahr schon mal genäht, allerdings waren da die Taschen anders angeordnet und der Hintergrundstoff war ein Anderer.
Der Kalender, ist der von Brigitte Heitland und ich konnte ihn dieses Jahr nochmals bestellen. Leider gibt es die Stoffe aus der Serie"White Christmas"  nicht mehr (bei Interesse in meinem Etsy-Shop bekommt Ihr noch den  ein, oder anderen Stoff aus der Serie) und ich habe einen grauen aus der Serie Day in Paris verwendet. Ich finde der passt genau so gut. Die Taschen sind dieses mal ganz regelmäßig angeordnet, außer der Sieben und Vierundzwanzig, die stehen hochkant. Hier  könnt Ihr den vom letzten Jahr sehen.

Bei diesem ist mir ein kleines Missgeschick passiert. Sah ich natürlich erst, als fast alles fertig war.
Seht Ihr den Fehler?????

Da ich die Taschen aufgenäht habe, in dem ich alle drei Lagen in Einem verbunden habe, war es nicht so schwierig das auszubügeln:-)))))) Aufgefallen ist es mir aber auch nur, weil die Wendeöffnung der aufgenähten Täschchen oben war, sie sollte eigentlich unten sein und mit dem Afnähen auch zugenäht. 
Also alles ist wieder gut und so sieht der Kalender aus



Den Kalender zum Nähen habe ich noch und bei Interesse könnt Ihr hier schauen, oder mich kontaktieren.


Eva

Mittwoch, 25. September 2019

Womit fange ich an????

Mit dem, was ich als letztes fertig gemacht habe:-))))

Schon vor Wochen begann ich diesen Läufer, aber durch den "Tag der offenen Tür" und dann durch die Berichte über die Ausstellung, kam er nicht zum Zuge.
Jetzt aber!!!! Auf Instagramm habe ich den Läufer schon gezeigt, nun hier auf dem Blog. Hier natürlich viel ausführlicher.

Ich habe mir ja den "Quick Curve Ruler" und dann auch noch den "QCR Mini" von Sew Kind of Wonderful gekauft und habe schon etwas damit gemacht. Was mich sehr gereizt hat waren die Tannenbäume. Das ist ein kostenloses Muster, ich habe es mir runter geladen und schon im August genäht. Es ist ein einfaches Muster und lässt sich wirklich gut nähen. Es gibt immer ein Positiv und negativ, da mein Läufer aber nicht so lang sein sollte, habe ich einen Baum geteilt und ein Kissen daraus gemacht.
Stoffe sind von hier aus meinem Shop und zwar alle von Brigitte Heitland.

Es ist also ein Tischläufer und ein Kissen daraus entstanden. Gequiltet habe ich mit der Maschine.
Fotografiert habe ich bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen, so gar nicht passend für Weihnachten, oder den Winter
Erst mal beide gemeinsam

Der Tischläufer

Tischläufer hier ist die Rückseite zu sehen. Da habe ich meinen Lieblingsstoff gewählt, keinen Weihnachtsstoff










Nahaufnahmen vom Quilting












                                                         Das ist das Kissen von hinten, natürlich mit Reißverschluss







Das ist die Vorderseite des Kissens.



Das war es dann auch schon. Ich habe noch etwas für Weihnachten genäht, aber das zeige ich Euch im nächsten Post.

Ich wünsche Euch ein gutes Gelingen
Eva
 

Freitag, 20. September 2019

Augenfutter...

r euch Quiltverrückte


Nachdem ich euch ja schon am Montag Appetit gemacht habe, kommen nun, wie versprochen einige,weitere Fotos von unserer Ausstellung.
Ich hoffe, sie gefallen euch und vielleicht ist ja die ein oder Anregung für euch dabei.



 Auf diesem Bild seht ihr fast alle Quilterinnen, die bei der Ausstellung im Schmetterlingspark in Bendorf-Sayn ausstellen, gemeinsam im Foto mit der Fürstin Gabriela zu Sayn-Wittgenstein, der Staatsministerin Ulrike Höfken (als Schirmherrin der Ausstellung) und Marianne Balmert von der Patchworkgilde (als Gastrednerin).

Die Ausstellung im Schmetterlingsgarten in Bendorf-Sayn zeigt die Vielfalt des Quiltens in ganz besonderer Form.



Neben einem handgenähten Quilt mit applizierten Schmetterlingen, den die Fürstin vor ca. 30 Jahren von ihrem Bruder von einem Garage salein den USA mitgebracht bekam und der datiert ist auf 1933 hängt zum Beispiel dieser hier von Birgit, 



der erst in der letzten Woche beim Treffen derQuiltmädels fertiggestellt wurde.


Regine

Es gibt selbst entworfene Teile, wie dieses von Regine, welche, die nach Anleitungen gemacht wurden, von Hand genähtes, von Hand gequiltetes, aus selbstgefärbten Stoffen gearbeitetes und unzählige Schmetterlinge in wirklich allen erdenklichen Variationen. 






Hier z.B. sind die10 Disteln der Mayener Quiltmädels und von Beate Keßler, die uns beim Freihandquiltkurs bei der Nana vor mehreren Jahren dazu inspiriert hat, zu sehen. 

Fast alle Exponate wurden auch mit Schmetterlingen verziert. 
Gaby und Helmi






Die Schmetterlinge: Alle Variationen sind zu finden. Applizierte, gepatchte....Es gibt welche aus Brokatstoffen, aus Chiffon, mit Perlen oder Paletten bestickt, mit Stickmaschinen hergestellte, von Hand genähte, selbst gefärbte, in Origamitechnik gefaltete und glaubt mir, ich bin schon ein wenig stolz auf das, was wir da alle gemeinsam gezaubert haben. 




Gaby









                                                                                                







Es gibt riesengroße und winzig kleine Teile zu bestaunen. 




Vom Doppelbettquilt, Wandbehang in diversen Größen, Tischläufer, Kuschelquilt, der sogar besessenwerden darf...




....bis zu Kleinteilen, wie Mäppchen, Täschchen, Nadelkissen, Grußkarten und vieles mehr, die in Vitrinen ausgestellt sind.

Ich hoffe ich konnte nun soviel Neugier verbreiten, dass ihr euch alle auf die Socken macht und euch diese Ausstellung nicht entgehen lasst.

Wir freuen und über jeden Besucher und natürlich vor allem auch über Gästebucheinträge oder Kommentare hier auf dem Blog oder bei Facebook.

Hier noch mal die wichtigsten Infos zu deutsch Keyfacts“ für euch zusammengefasst.


Die Öffnungszeiten sind:

September 9:00 - 18:00 Uhr

Oktober 10:00 - 17:00 Uhr

November 10:00 - 16:00 Uhr

Der Eintritt zur Quiltausstellung ist frei.






Ein Besuch des Schmetterlingsgarten ist natürlich auch sehr gut damit kombinierbar und unbedingt empfehlenswert, vor allem auch für Fotografen.

Es gibt einen gut sortieren Souvenirshop, eine winzige Cafeteriaund vor dem Haus ist auch ein großer Spielplatz, wo man Männer und Kinder „parken“ kann.




Bis bald,
vielleicht trifft Frau sich ja
Eure Gaby

Montag, 16. September 2019

Es ist so weit.......



Die erste Ausstellung, an der die Mayener Quiltmädels teilnehmen, wurde am Samstag mit einer Vernissage im Pavillon des Schmetterlingsgartens in Bendorf-Sayn feierlich eröffnet.

Hier ein kleiner Bericht dazu:
Fürstin und Fürst zu Sayn-Wittgenstein luden ein. Frau Staatsministerin Ulrike Höfken ist Schirmherrin der Ausstellung und nahm ebenso wie die stellvertretende Gildepräsidenten Marianne Balmert an der Veranstaltung teil und beide sprachen zu den geladenen Gästen.
Marianne z.B. gab dem Publikum, das nicht vom Fach war, eine kleine Einführung und erklärte was Patchwork, Quilts usw. bedeutet.

Unter den Anwesenden war auch Heike Boomgaarden, die Pflanzendoktorin, bekannt aus TV und Radio nebst Gatten und viele örtlich bekannte Persönlichkeiten, wie das so ist, bei Vernissagen.

Die Fürstin selbst, der Naturschutz schon immer sehr viel bedeutete, sich auch schon dafür einsetzte, als es noch nicht „modern“ war und die 2003 eine Stiftung gegründet hat, mit dem Namen „Filippas Engel“ (http://www.filippas-engel.denach ihrer verstorbenen Tochter, sprach sehr eindrucksvoll. 

Sie lud dazu ein, einige der zum Verkauf stehenden Quilts zu erwerben und eben diese Stiftung mit dem Erlös zu unterstützen. Einmal im Jahr vergibt die Stiftung den Preis Filippas Engelan junge Menschen, die sich auf außergewöhnliche Weise für soziale, ökologische oder kulturelle Belange eingesetzt haben.

Es war ein toller, beeindruckender, zwangloser Spätsommernachmittag und es wurde viel gefachsimpelt, sich über ein Wiedersehen gefreut und geplaudert.

Nach dem ‚offiziellen‘ Programm mit Ansprachen, die sehr bemerkenswert waren, wurde zum Verweilen und zum kleinen Umtrunk mit Saft und selbstgepflückten Trauben aus dem Schlossgarten, sowie Käse aus der Region und Brötchen eingeladen.




Wir waren mit mehreren Quiltmädels, auch in Begleitung angereist und auch ‚unsere‘ Regine, die vor mehreren Jahren leider von hier fort gezogen ist, aber immer eins unserer kreativsten Mädels war, hat sich mit ihrem Mann und einem befreundeten Pärchen auf die weite Reise aus der Nähe von Frankfurt gemacht. Auch sie stellte mehrere ihrer Kunstwerke aus. Das hat uns alle natürlich sehr gefreut.

Unser Hauptprojekt der Mayener Quiltmädels waren ja die Distelquilts. Und seit Samstag wissen wir auch, dass die Distel die Staude des Jahres 2019 ist, passender gehts ja kaum. 
Ihr habt sie ja z.T. schon im letzten Post bewundern können. Wir haben jede einen dieser Quilts gemacht und sie bilden an der Stirnseite des Pavillons auch den „Haupt-Eyecatcher“ wie der Lateiner sagt. Sie sind im Hintergrund des Rednerpults zu sehen. Dort sieht man wunderschön wie unterschiedlich jede von uns dieses Muster von Beatrix Laufens "interpretiert" hat.

Vorlagen, Ideen und Anleitungen, die uns überall begegnen setzten wir für diese Ausstellung mit unserer Kreativität um.

Anita und Birgit haben mit Unterstützung einen super Job beim Anordnen der Quilts und der Dekoration geleistet. Einfach klasse, vielen Dank dafür.

Überhaupt fanden wir, dass alles "cremig" ablief, Hand in Hand und jeder hat nach Kraft und Möglichkeit geholfen.


Hier nun die „Facts“ für Interessierte:

Ab jetzt werden bis zum 1. Dezember im Garten der Schmetterlinge die Quilts von 19 Quilterinnen, aus vier Quiltgruppen (den Mayener Quiltmädels, den Schabauquiltern, den Schängelquiltern, den Schwedenhausquiltern) sowie „Einzelkämpferinnen“ vorwiegend aus unserer Region (Mayen und Koblenz) ausgestellt.

Titel der Ausstellung Augenblicke - eingefangen in facettenreichen Quiltsund glaubt es mir, es erwartet einen ein Feuerwerk von Farben, Ideen, Kreativität und Können. Es gibt mehr als 35 vorwiegend Wandbehänge in diversen Größen und unzählige kleinere Exponate zu bestaunen.



Die Öffnungszeiten sind:

September 9:00 - 18:00 Uhr

Oktober 10:00 - 17:00 Uhr

November 10:00 - 16:00 Uhr

Der Eintritt zur Quiltausstellung ist frei.

Ein Besuch des Schmetterlingsgarten ist natürlich auch sehr gut damit kombinierbar und unbedingt empfehlenswert, vor allem auch für Fotografen.

Es gibt einen gut sortieren Souvenirshop, eine winzige „Cafeteria“ und vor dem Haus ist auch ein großer Spielplatz, wo man Männer und Kinder „parken“ kann.

Wir, die Ausstellerinnen würden uns über regen Besuch und auch ausgiebige Nutzung des Gästebuches freuen.




Die Adresse lautet:

Schloss-Straße 100, 56170 Bendorf-Sayn, Rheinland-Pfalz, Germany

Der nächstgelegene Parkplatz ist der unmittelbar neben dem Lokal Sayner Scheune.
Hier die Adresse: Koblenz-Olper-Straße 164, 56170 Bendorf


Ich hoffe, ich konnte euch „Appetit“ machen und einige, die unserem Blog folgen, finden den Weg dorthin. Es sind ja immerhin 2,5 Monate Zeit und wie heißt es: wenn man etwas möchte, findet man einen Weg, wenn nicht, dann findet man eine Ausrede.

Es werden noch weiter Fotos folgen, sobald alles datenschutztechnische geklärt ist.

Bis bald bei den Schmetterlingen

eure Gaby

Freitag, 13. September 2019

Unser gestriges Treffen

Wir waren fast alle (eine von uns fehlte) versammelt, was ja wirklich nicht so oft vorkommt.
Als Anlass für ein gemeinsames Foto nutzten wir diesen Umstand und die Abgabe der Distelquilts für die Ausstellung, die am Wochenende beginnt. Für die Öffentlichkeit ist sie ab dem 15.9. geöffnet.
Gaby hat eine sehr schöne Einladungskarte erstellt

Die Ausstellung ist in Bendorf Sayn im Garten der Schmetterlinge. Der Titel ist:
 "Augenblicke-eingefangen in facettenreichen Quilts"
Nachlesen könnt ihr die Öffnungszeiten, des Gartens der Schmetterlinge, nochmals hier. Die Öffnungszeiten wechseln, je nach Jahreszeit.
Wir sind nicht die einzige Gruppe, die dort ausstellt, es sind noch mehr und es gibt tolle Quilts zu sehen.

Jetzt zu unserem Treffen.
Genäht wurden gestern Bänder für die Namensschilder:-))))) Also nichts spektakuläres,war aber auch so in Ordnung, es gab genug zu besprechen.
 Hier einige Bilder






Alle sind wir fertig geworden, manche Bänder sind aus vielen bunten Farben zusammen genäht, manche nur aus einem schönen Stoff

Birgit brachte einen wunderschönen neuen Quilt mit, war wohl ein geheimes Projekt:-))))) Also ich bekam davon im Vorfeld nichts mit






Toll!!!!!!!!!!!!!!

Irmgard hat auch einen neuen Wandbehang in freier Schneidetechnik genäht. Auch super schön

Und Gaby hat mal angefangen ihre selbst gefärbten Stoffe "anzugreifen"

Ich mag ja "Fliegende Gänse" und es gefällt mir sehr gut. Die Farben sind super schön. Bin gespannt was da noch kommt.
Das war es für heute von uns und wer in der Nähe von Koblenz wohnt, fahrt mal hin, die Schmetterlinge sollen auch sehr sehenswert sein. Ich war bisher auch noch nicht dort und werde diese Gelegenheit nutzen.
Wünsche euch ein schönes Wochenende
Eva

Samstag, 7. September 2019

Bin bereit

Heute (7.9.2019)  von 11 - 17Uhr und morgen ( 8.9.2019) auch so ist bei WeGe-Quilts
Tag der offenen Tür
Die Nussecken und der Pflaumenkuchen sind fertig:-)))))))
 
 Bin gespannt, wer alles kommt.
Eva