Das " Lädchen " ist Dienstags von 14 - 18Uhr und Donnerstags von 9 - 13Uhr geöffnet. Und natürlich auch nach tel. Vereinbarung: 02651/76016. Wo?: D 56727 Mayen, Hinter Burg 17

Sonntag, 28. Juni 2015

Urlaub ist beendet...

....und mir juckt es wirklich schon mächtig in den Fingern, aber leider wird jetzt erst mal
nichts aus dem Nähen, da viele andere Verpflichtungen warten, die erledigt werde müssen.
Heute war ich zum ersten mal wieder Fahrrad fahren und habe mich nach Pilzen umgeschaut:-)))))
Tatsächlich habe ich auch ein paar Pfifferlinge gefunden, die gleich zu einer Soße mit Eierknödeln verarbeitet werden.
Dann steht auch noch die Kirschernte an, so nach und nach werden sie reif und schmecken hervorragend!!!!!!

Die Aufgabe für 12 Bee´nchen auf Reisen habe ich schon vor meinem Urlaub erledigt, als hätte ich es geahnt, dass ich jetzt keine Zeit dazu habe. Dieses mal hatte ich den Quilt für Kris hier und musste ein Stück daran nähen. Es gibt, wie immer, nur einen Ausschnitt, damit zum Schluss auch die Überraschung groß ist:-)))))

Hier ist er

und das ist das Label, welches ich für Kris gemacht habe

Jetzt muss ich noch für die Gruppe The 12 Bowlegged Curvy Bees die Blöcke für den Monat Juni nähen. Das wird nächste Woche erledigt!!!!!

Gaby hat ja einen tollen USA Aufenthalt gehabt, habt Ihr ja alle gelesen:-)))) und mir mein Wunschlineal, das Hex N More und auch das Dresden Lineal mitgebracht. Diese hatte ich vorher bei ihr bestellt. Vielen Dank nochmal für´s mitbringen!!!!!!

Jetzt könnt Ihr Euch ja vorstellen wie ich darauf brenne etwas damit zu nähen.
Ich weiß auch schon was, nur weiß ich nicht wann, aber das wird schon:-))))) Dafür findet sich auch noch Zeit!!!! Dauert vielleicht einige Tage, aber das wird.
So etwas schwebt mir vor

Hex N More


Grüße Eva

Donnerstag, 25. Juni 2015

Reste, Reste, Reste....

... Ihr wisst ja, dass ich gerne Batiks verarbeite und auch somit viele viele Restchen 
(besser gesagt "Schnipsel")  habe, die nun wirklich zu klein sind um sie zu "vernähen".




Aber ich habe dann hier über Pinterest einen Link gefunden, der mir sehr interessant schien.












Also hab ich mich daran gemacht und dieses Teil hier zusammengestellt.
Brauchbar als Tischset, Deckchen, Wandbehänglein oder was auch immer.


Ich hab die Reste farblich sortiert und auf einem Bügelvlies angeordnet.
Als ich mit der Zusammenstellung zufrieden war aufgebügelt, mit einer Rückwand versehen und durchgequiltet. Kann man natürlich auch freemotinonquilten






Danach den überstehenden Rückwandstoff nach vorne gebügelt und 
dort als Binding von Hand verschlossen.

Also mir gefällt es und diese Reste haben nun auch ihr "Plätzchen" gefunden.





Hier seht Ihr auch noch mal einige Beispiele an denen ich mich orientiert habe.

Liebe Grüße
Gaby

Sonntag, 21. Juni 2015

...und dann war ja da noch der Anruf...and then there was the phonecall

tja....
...wir hatten zwar gehofft und während der beiden Tage ständig gewitzelt...
aber als dann abends um 18:10 Uhr das Handy meiner Tochter läutete und sie ganz plötzlich glänzende Augen bekam...
... wußte ich erst nicht was los war. Es waren mehrere ungeklärte Angelegenheiten, wo Frau auf einen Anruf wartete und von daher war mir nicht sofort klar, was geschah.
Als sie aber dann sprach und mit dem "Gegenüber" ausmachte, dass wir das noch klären müssten, aber auf jeden Fall jemand vorbei käme, dämmerte es mir langsam.

... We spoke the whole two days about the winning chances and made fun of it. But as the phone rang at 6:10 pm and Sandra's face changed I first didn't know what was going on but after she spoke about 'working something out to pick 'it' up' I realized that we had won something! It was the daily gift basket from the 'Cotton Ball' which Sandra won.

Wir, d.h. eigentlich sie hatte einen "Geschenkkorb" gewonnen und zwar im "Cottonball" eines unserer Lieblingsgeschäfte. Von vorne herein sagte sie mir ja, wenn wir was gewinnen, dann für Dich. Da wir wußten woher der Korb kommt, war uns auch ziemlich schnell klar, dass er echt toll sein würde.

Einziges Problem, er war abzuholen und zwar ca. 190 km und 2 Fahrstunden entfernt und das bis Dienstag, da ich ja am Mittwoch wieder im Flieger nach Germany sitzen sollte. Was tun?
Zum Glück fiel mir ein, dass die "Untermieterin" von Sandra in der Nähe wohnt und sowieso am Dienstag die Strecke fahren würde. Sie wurde dann informiert und holte Sonntags das Teil ab.
Dann schickte Jamie erstmal ein Foto


von dem Teil, auf dem wir schon mal einen Eindruck davon bekamen  und dann brachte sie es am Dienstag Abend mit.

The biggest problem was, how to get this "Basket" home because there where about 120 miles between us and the "Cotton Ball". But than I came up with a great idea. Jamie, Sandras homie lives near Morro Bay and would drive this route on Monday or Tuesday for sure. So we contacted her and she picked it up and brought it home on Tuesday evening just early enough for me to look at all the stuff and decide what should go with me, and what to let at Sandras to get send by post or wait for my next vist. 
The photo Jamie send earlier realy overwhelmed me. Only the things which I could see on the photo, and most of the stuff was hidden down in the basket, was increadible. 
A book which I wanted to buy earlier, a fatquarterbundle, a ruler, and fabric, fabric, fabric and some fabric as well.... It seemed to be amazing!!!! And in the end it was!




Das Foto alleine haute mich schon fast um. Soooo tolle Sachen drin. Und wieviel, dass konnte ich ja kaum erkennen, so vollgepackt war der wunderschöne Leinenkorb. Ganz klitzeklein sah ich das Buch "Patchwork City" von Elisabeth Hartmann, das ich mir bei Eva schon angesehen und Sandra im Laden gezeigt hatte...




Ich sah ein Fatquarterbundle mit 25 Fatquarters von "Hello Sunshine" by Riley Blake. Ein Lineal, ein großes Stück Stoff in jeansblau mit weiß, Batik-Schnipsel, Mini Charms von Robert Kaufmann, ein Charm Pack mit "Civil War" Stoffen, noch ein Buch... also ein Ü-Paket ist gar nix dagegen.
Nun mussten wir also warten und als der Korb dann eintraf war das wie Weihnachten.
Außer den Sachen, die wir schon auf dem Foto erkannten waren noch ein Buch übers Nähen allgemein, dann moderne Stoffe, jeweils ein Fatqwarter, dann von dem "Special Edition" Batik den es nur in Morro Bay gibt, Kaufmann Uni Regenbogen Charm Pack, ein Charm Pack von Free Spirit, eins von Michael Millerein fatquarterbundle mit 6 "Nähmotiv-Stoffen", sehr moderne Stoffe, pastellfarbene Stoffe, und jede Menge Kleinteile: Einfädler, ein Reisenähset, 1 Flasche Honig (von wegen Bienenmotto), ein Notizbuch mit Wabenmotiv, ein Zettelklotz, Maßband, Trennmesser, "Schmetz" Universalnadeln und das Lineal, das ich gesehen hatte war ein "Quick Curve Ruler". Das war jetzt, was mir so einfiel....










Und dann war dann tatsächlich noch eine Jelly Roll von dem Stonehenge Stoff drin,
von dem ich berichtete

allerdings in einer Farbe, die es im Laden nicht mehr gab... Als hätte man den Korb für mich zusammengestellt.
Also ich bin ja der Meinung, das sind mehr als 250$ gewesen, aber... man nimmt, was man bekommt.


Natürlich hab´ich einige für Sandra da gelassen, vor allem Dinge, die sie besser gebrauchen kann als ich. Der Korb gefiel Jason, unserem Schwiegersohn sehr gut, also erbte er ihn und da meine Koffer ja eh schon randvoll waren musste ich mich leider von mehreren Sachen für eine gewisse Zeit verabschieden. Sie wohnen zur Zeit dann noch bei Sandra, bis sie sie schickt, oder ich sie abholen komme.

When Jamie came home with the basket we took all thing out and looked through all the stuff. 
It was awesome. So many things which I really loved, needed or never would have buyed by myself. Some things as the basket itself, which my favourite son in law liked very much and a book about sewing in general, some tools, which I already have and of course the glass of honey stayed in Carpinteria. 




Das ich mich grundsätzlich mit Entscheidungen sehr schwer tue, wisst Ihr ja, also das war ganz schön schwierig...
Aber ich habs geschafft.

Hopefully nobody becomes envies right now, but if I tell you that I've never won something before I think you are ok with that, aren't you?

Ich hoffe, ich ernte jetzt nicht nur blanken Neid, aber wenn ich Euch sage, dass ich eigentlich noch nie was gewonnen habe... denk ich ist das für Euch ok....

Also I hope that my story about the Quiltshophop wasn't too boring for you and as soon as Eva is back again, there will be short posts with pictures of Eva's berautiful home country Czechia.

Ich hoffe, ich hab Euch mit der Story vom Quiltshophop nicht gelangweilt und wie gesagt, bald gibts wieder kurze Posts, für mal schnell zwischendurch.
Er war mir aber auch zu doof jetzt daraus 6 Wochen lang kürzere Posts zu machen und deshalb, müsst ihr euch halt irgendwann die Zeit nehmen und in einer ruhigen Minute diese Romane lesen.

Das war's nun für heute vom Quitshophop und ich wünsch Euch einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche

Eure Gaby
.
That's all about the Quiltshophop and I wish you a great Sunday and a sucessfull start into the new week.

Gaby

Donnerstag, 18. Juni 2015

Der Wahnsinn geht weiter... The Crazyness goes on...

... ich hoffe, ich hab Euch mit meinem "Riesenpost" nicht überfordert, sondern "geteast" oder "getriggert"  wie das so schön heißt, d.h. ihr wollt meeeeehr????

Sollt Ihr haben...

Hopefully my huge post didn't scare you and you are interested in mooooore.....
So here we go... 

Samstag morgen, nach einem guten Frühstück mit Freunden starteten wir in den Tag.
Zuerst die beiden Läden in Atascadero, ja es waren wirklich zwei Läden in einem Ort ohne kilometerweite Fahrerei. Angefangen haben wir in " Sew fun" wo wir mit bei den ersten Kunden waren, denn wir hatten ja noch viel vor.
Thema des ganzen Wochenende war: Bienen! Also alles war irgendwie dementsprechend dekoriert. Es gab Quilts zu sehen mit Bienen, die angebotenen Geschenkartikel, die Stoffe sogar die "Verkleidungen" der Verkäuferinnen passten zum Motto.

Hier ein paar Eindrücke. Ihr seht dort gab es auch  Batiks, nicht, dass ich welche bräuchte... Hab auch kaum welche gekauft....
Und auf einem Bild seht ihr auch den Korb, den es dort an diesem Tag zu gewinnen gab.

Saturday morning after breakfast we started at Atascadero in two shops. 
The whole theme was bees which you could find everywhere, even in the ladies costumes... 

"Sew fun" was first where we entered the shop right after opening.



Der zweite Laden in Atascadero hieß" "Quilters Cupboard"

Stop no 2 was at "Quilters Cupboard"  




Weiter ging's nach Paso Robles, gut 20 km weiter  und der nördlichste Punkt der Tour.
The Quiltery hieß der Shop, der klein aber fein war. Es gab sogar eine kleine Packung um ein "Nadelkisschen in Form eines Bienenstocks zu machen. 

Next stop "The Quiltery" at Paso Robles 12 miles north the most northly point of the tour
. A nice litte store where we even received a small package to make a bee hiven pincushion

                                                 




 


Der nächst Halt war dann in Morro Bay, wieder an der Küste zurück und der "Cotton Ball"  ein Laden, den ich schon seit Jahren besuche, da Sandra früher in dieser Gegend wohnte. Wir kennen die Besitzerin und Sandra hatte auch schon einen Quiltkurs bei ihr. Ich liebe diesen Laden.
Hier find ich eigentlich immer was und so war’s auch diesmal. Vor Jahren sah  ich dort „Stonehenge“ Stoffe von Northcott in Jelly Rolls, die mir sehr gut gefielen für die ich aber zu geizig war.
Nun, da sie umgezogen sind mit dem Laden und wohl einiges aussortierten, hatte sie sie auf die Hälfte reduziert… Muss ich mehr sagen………???

Cotton Ball“ is the shop I’ve been often before and where I always find at least something so this time as well. For example the licensed “Morro Rock Batik” which we both liked very much.


 Es gab sogar einen lizensierten Batik, der den dort legendären „Morro Rock“ einen Riesenfels, der im Meer direkt am Hafen liegt, Möven und „Sanddollars“ eine Art Muschel zeigt. Der hat uns so gut gefallen, dass Sandra daraus gerne eine „Büchertasche“ hätte.









 I even found a clover bias tape which I looked for on the whole trip.

Ich hab sogar ein aufbügelbares Schrägband (für Bleiglasoptik)  von Clover gefunden, dass ich seit 3 Wochen überall suchte.













 Next stop: 15 miles south at „Bettys Fabric“ at San Luis Obispo a shop full of fabrics and amazing quilts. Yes, it took some time to get out of there.


Weiter gings dann über 25 km nach San Luis Obispo…  zur zweiten Filiale von „Bettys Fabric“. Beide sind eher „ältere“ Läden aber mit einer Riesenauswahl, vor allem an Batiks aber auch fertigen Teilen zum Anschauen.




So nun konnten wir dann mal das große Stück Autobahn fahren, nämlich ca. 170 km runter nach Hause zu Sandra. Dort wartete „Olive“ ihr Hund, der uns die ca. 35 km zu den beiden letzten, südlichsten Läden in Ventura begleitete. 

After this stop we could use the highway to get back home after 105 miles only to pick up “Olive” Sandras dog, who accompanied us to Ventura 21 miles south to the last two stores.



Zuerst hielten wir am „Quilt Ventura“ - Laden, den ich vor einigen Wochen schon mal besucht hatte.
Ein kleines Lädchen mit leckeren Cookies, einem  „Papagei“ und schönen fertigen Quilts in der Ausstellung.

At first we stopped at „Quilt Ventura“ a small shop with yummy cookies, a parrot and beautiful quilts in the showroom.


Last but not least landeten wir im „Superbuzzy“ einem hypermodernen Laden, nicht so sehr vom Ambiente aber von der Kollektion. NUR moderne Stoffe, sehr viel, sehr bunt und schrill. Unis, riesengroße Muster, Tula Pink natürlich und vieles mehr. Also so gar nicht mein Stil… Aber Frau soll ja nie nie sagen… vlt. komm ich ja irgendwann in die Richtung…

Dort wurde uns der letzte Stempel auf die Karte gedrückt aber da wir uns Roxanne doch sehr verbunden fühlten, baten wir darum,  die Karte dort abgeben und einlösen zu dürfen.

The last store we visited was „Superbuzzy“ a very shop with very very modern fabrics. Very colourful, famous designer fabrics (Tula Pink f. e.) , a lots of solids and very modern finished quilt as well.
Allthough we received our last stamp there we asked for to go to Roxanne’s to get our gift and so we did. 



   















Was wir dann taten.  Zurück nach Carpinteria zu Roxanne's. 
Uns wurde gratuliert, wir bekamen unser Geschenk, ein Dreieckslineal, wir wurden fotografiert und wir bekamen noch einmal zwei Lose für den Samstags-Korb.

We drove back to Carpinteria, were congratulated,  received our gift, a small triangle ruler, were taken fotos  of and started to breathe again.
Those were the craziest two days of my life with so much fabric, I don’t need to mention that I dreamed of fabric.



Es waren verrückte zwei Tage mit soooviel „Stoff“ zum Schauen, zum Erzählen und zum Erinnern.
Dass ich zwischenzeitlich von Stoff geträumt hab muß ich wohl nicht erwähnen. Ich werde dies wohl niiiie wieder machen, aber "once in a lifetime", wenn man denn die Chance hat...



Insgesamt hat unser Abenteuer also ca. 27 Stunden gedauert (incl. Übernachtung) und wir haben unglaubliche 539 km zurückgelegt. Verrückt oder????

All together our adventure took about 27 hours, including the night and we drove about 335 miles, isn't that crazy? 
We reached our home at 7.30 pm just in time to give our guests a warm welcome.


Wir waren dann um ca. 17:30 Uhr zurück gerade früh genug,  um den angekündigten Besuch zu empfangen. (Frau hatte ja gar keinen Stress…)


Das Beste kam jedoch, als um 18:10 Uhr das Telefon klingelte.
Nils Holgerson würde jetzt sagen: „Aber von all dem wollen wir in unserer nächsten Geschichte, ausnahmsweise am Sonntag !!! erzählen!“ :-)


The best thing happened at 6.10 pm when the telephone rang.

But you will have to wait for my next post on Sundayto get to know what happened.


Also ich, würd ja jetzt auf den nächsten Post gespannt sein... wenn ich Euch wäre....

Bis bald
Eure Gaby

ps: Irgendwann werden die Posts auch wieder kürzer, weniger bunt und ruuuuhiiiigggeeerrrr...
Ich hab das Gefühl, man wurde hier schon vom Lesen schwindelig...

Spätestens wenn die "Chefin" wieder da ist und von einem traumhaft schönen Urlaub mit viel Gegend berichtet :-)