Das " Lädchen " ist Dienstags von 14 - 18Uhr und Donnerstags von 9-13Uhr nach vorheriger Terminvereinbarung zu den angegebenen Zeiten geöffnet. Einfach anrufen. 02651/76016. Wo?: D 56727 Mayen, Hinter Burg 17
Aktuelles:


Montag, 22. Juli 2019

Mal was privates

Heute mal etwas ganz ohne Nähen.
Ich wohne dieses Jahr, nächsten Monat genau, 50 Jahre in Deutschland. Es ist auch der 50.Jahrestag der Mondlandung und mein 50. Jahrestag der Schulentlassung und eben auch 50Jahre in Deutschland und auch in der Eifel.
Wir haben die Rheinzeitung im ABO und da sind meist am Donnerstag Wanderwege, oder Radwege vorgestellt die besonders schön sind. Da wir ja viel Rad fahren sind wir am Sonntag zu einer Radtour nach Adenau aufgebrochen. Nach Adenau erst mal mit dem Auto und dann am Adenauer Bach entlang in Richtung Altenahr. In Dümpelfeld stößt man dann auf den Ahr Radweg und weiter auf diesem in Liers geht es dann in ein Seitental, das Liersbachtal. Ein ziemlich abgelegenes Tal und wunderschön. Es geht stetig bergan bis zur Lierser Mühle und dann ziemlich steil nach Effelsberg. Das ist auch der höchste Punkt unserer Strecke gewesen und ich sah zum ersten mal das Radioteleskop in Effelsberg. Ich hatte es mir viel kleiner vorgestellt:-))))) Es ist wirklich imposant und ich finde es passt super zum Jahrestag der Mondlandung. Es sieht schon etwas unwirklich aus, wenn man dort steht und das Teleskop füllt so viel von dem Tal aus.





















Wenn Ihr mal in der Eifel seit, dann ist das bestimmt einen Besuch wert. Es gibt da oben auch einen tollen Weitblick über die Eifelwälder. Einen Gefallen haben die Techniker uns auch noch getan, es hat sich zu uns gedreht. Wer mehr über das Teleskop nachlesen möchte (ein tolles Bild gibt es da auch noch) der gehe auf diesen Link: Radioteleskop Effelsberg


Danach ging es durch den Wald runter in Richtung Altenahr. Zum Teil auf einer Landesstraße, was aber nicht so schlimm war, da dort kein großer Betrieb herrschte. Ab Altenahr dann zurück an der Ahr und dem Ahr Radweg in Richtung Adenau. Jetzt bin ich nicht sehr weit auf dem Ahr Radweg gefahren, aber es hat mir wesentlich besser gefallen als am Rhein, oder der Mosel. Da die Ahr ja viel kleiner ist, ist auch alles naturbelassener.
Ich wünsche Euch eine schöne Woche
Eva

Kommentare:

  1. Mit dem Rad sieht man viel mehr von seiner Umgebung als mit dem Auto. Die Fotos vom Radioteleskop sind ja wirklich interessant. So etwas habe ich nur einmal gesehen - auf unserer Baltikumrundreise in Lettland.
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Elke!!!! Ja seit dem wir mit dem Rad unterwegs sind lernt auch mein Mann seine Heimat kennen, er ist nämlich von hier, im Gegensatz zu mir.
      Eva

      Löschen
  2. Prima, dass ihr euch zu den vielen 50er Jubiläen eine schöne Tour ausgesucht habt. Ein Radioteleskop ist auch für mich was unbekanntes. Im übrigen ist festzustellen, dass das langsame Reisen viel mehr Einblicke in Natur und Landschaft bietet - es ist so entspannend die nähere Umgebung zu erkunden.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  3. Danke eSTe!!!! Die Tour war echter Zufall, war am Donnerstag in der Rheinzeitung vorgestellt worden und da wir schon so viel abgeklappert haben, hier in der Umgebung und hoch in der Eifel ist es auch etwas kühler, waren wir dann kurz entschlossen. Geschwitz habe ich trotz allem:-)))) Wiederholenswert ist sie aber auch. Das Teleskop ist auf jeden Fall sehenswert.
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Bestimmt ist das ein ganz wertvoller Tipp für die Radler in dieser Region.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht nur für die Radler:-)))) Motorradfahrer sind in der Eifel auch viele unterwegs und wandern kann man auch super. Diese Tour ist aus dem Buch "Traumtouren E-Bike und Bike. Band 2 Rheintal-Süd". In der Zeitung ist immer eine verkürzte Fassung, beim Buch gibt es noch eine App nach der man dann fahren kann, wo noch diverse Tipps sind. Geht aber auch so.
      Eva

      Löschen
  5. Es gibt ja die verschiedensten Gründe, die Eifel zu besuchen. Wir haben als "Mord-mit-Aussicht"-Fans (Fernsehserie) diese Woche beim Radioteleskop in Effelsberg vorbeigeschaut und es war absolut beeindruckend! So ein großes Teil, es ist unglaublich. An der Station können Informationen abgerufen werden, das Teleskop spielt eine bedeutende Rolle in der Forschung und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. VG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!!!! Was so Fernsehsendungen, oder auch Bücher, bewirken können. Gibt ja auch viele Krimis über die Eifel, z.B. von J. Berndorf (sehr unterhaltsam). Wenn man dort lebt, ist es sehr spannend. Zum Beispiel "Der Bulle und das Landei" spielt nur 5km von Mayen, zum Teil in Mayen:-))))))
      Aber das Teleskop hat mich auch sehr beeindruckt.
      Eva

      Löschen

Mit Abschicken eines Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Nachricht, Angaben zu Name, Email und eventuell Homepage, gespeichert werden.
Aus Sicherheitsgründen werden Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, oder unersichtlichen Seiten ( ohne klare URL-Adresse ) direkt gelöscht.

Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du, dass Du meine Datenschutzerklärung und die von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung auf meinem Blog.