Ihr könnt mich gerne in meinem Lädchen besuchen kommen. Regelmäßig Dienstags von 14 - 18Uhr und Donnerstags von 9-13Uhr. Bitte vereinbart trotzdem einen Termin, da ja immer mal was dazwischen kommen kann. Einfach anrufen unter 02651/76016. Wo?: D 56727 Mayen, Hinter Burg 17
Aktuelles: Es ist wieder offen. Ruft aber bitte vorher an, damit wir auch Abstand wahren können. Bleibt gesund!!!!!!


Freitag, 22. Mai 2020

Klappt wieder alles?????

Es scheint so. Jedenfalls sind die verschwundenen Bilder wieder da:-)))) Anscheinend haben im Hintergrund einige schlaue Köpfe an "Blogger" rumgebastelt und nun klappt wieder alles, auch ohne mein Zutun.

Dann lege ich mal wieder los und zeige Euch was ich in der Zwischenzeit für die "Freihandschneidegruppe", über die es mehr hier zu erfahren und zu seheh gibt.

Im Monat April war Susanne an der Reihe und für sie sollten wir uns Gedanken zu dem Gedicht "Was Füchse träumen" von Lucille Clifton machen. Es sollten warme Farben sein und die 
Themen-Farbe ist Orange.
Das habe ich mir dazu überlegt




Heute habe ich für Kirsten, sie ist diesen Monat dran, den Block fertig gemacht.
Es ist schon der Zweite, den Ersten habe ich verworfen, ich fand da stimmen die Proportionen nicht.
Kirsten hat sich das Gedicht: "Die Welt, die MONDEN ist" von Rainer Maria Rilke ausgesucht. 
Als einen guten Anhaltspunkt gab es einige Bilder und eine Interpretation,
 die es auf YouTube gibt, von Nina Hagen.

Das ist mein Ergebnis dazu:

Ich muss sagen, am Anfang hatte ich einige Schwierigkeiten mit dem freien Schneiden (hatte es länger nicht gemacht), aber es wird immer besser und es macht echt Laune:-)))))
Den Kreis des Mondes habe ich eigesetzt, geht super gut. Die Anleitung dazu findet Ihr hier

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und bleibt gesund!!!!!
Eva

Kommentare:

  1. Liebe Eva, das sind wunderschöne Blöcke und toll gearbeitet! Besonders der Mond gefällt mir, für das Fuchs-Bild müsste ich mir mal das Gedicht vom Fuchs suchen...
    Hab ein feines Wochenende, liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Katrin!!!! Das ist es:
      In den Träumen der Füchse
      findet sich ein Feld
      und eine Frauenprozession
      sauber wie artige Kinder
      kein Loch auf der Welt
      von Hunden umstellt
      kein blutverklumptes Fell
      am Boden
      nur eine wunderschöne Linie
      aus ehrlichen Frauen die ohne
      Angst oder Schuld oder Scham
      sicher durch großzügige Felder schreiten
      Ich wollte eine Prozession zeigen, was nicht so einfach ist. Diese wallenden Gestalten (ich sehe es mal so) fand ich schön und umsetzbar:-))))
      Eva

      Löschen
    2. Dankeschön liebe Eva, ich habe das Gedicht nicht finden können...

      Löschen
  2. Freies Schneiden... habe ich das überhaupt schon einmal gemacht? Deine Ergebnisse sind toll.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nana!!!! Ich mache das total gern, kostet am Anfang etwas Überwindung, aber dann.............
      Eva

      Löschen
  3. Liebe Eva,
    tolle Blöcke sind das geworden. Ja, so ist es, erst lernt man, dass man ganz genau arbeiten soll und dann kommt das Freie Schneiden. Und es fällt zuerst schwer.
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Renate!!!! Da bist Du aber schnell dabei, also bei mir geht das auch ruck-zuck:-)))) Ich mache aber auch keine Zeichnung, ich fange an und..............???????
      Eva

      Löschen

Mit Abschicken eines Kommentares erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Nachricht, Angaben zu Name, Email und eventuell Homepage, gespeichert werden.
Aus Sicherheitsgründen werden Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, oder unersichtlichen Seiten ( ohne klare URL-Adresse ) direkt gelöscht.

Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du, dass Du meine Datenschutzerklärung und die von Google https://policies.google.com/privacy?hl=de gelesen hast und akzeptierst.

Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung auf meinem Blog.